Premiumradweg

16. Juni 2015

Premiumradweg in Lingen (Ems), Am Alten Friedhof, unterhalb der Meckerbrücke. Irgendwie hatte ich mir den Radwegebau anders vorgestellt. Sie auch?

20150615_184135

4 Antworten to “Premiumradweg”

  1. Andreas said

    Ganz ehrlich…schön ist es nicht! Aber lieber so, als dass eine kante zwischen Gullit und Pflastersteinen bleibt. Kommt man von der Brücke ist man mir Dem Rad schon zügig unterwegs und die Stelle ist ja bei Dämmerung nicht so übersichtlich. Der ein oder andere Sturz wird so sicher vermieden.

  2. Robert Koop said

    Das überzeugt mich nicht, Andreas. Pfusch ist Pfusch und, was wir sehen, ist reichlich Pfusch. Dass man sich nicht auch noch die Haxen bricht, ist doch selbstverständlich und nichts, wofür man die Verantwortlichen loben muss.

  3. Tiger,T. said

    1. Lehrjahr Baugewerbe kriegt das besser hin:

    – lieblos zwischen die Pflasterung geschmierte Asphaltreste
    – nicht nachhaltig: ein Frost und der Pfusch löst sich auf (@ Andreas: Achtung, wenn man von der Brücke kommt)

    Bei der Verbreiterung und Asphaltierung des Lein- oder Treidelpfades geht doch auch gar nicht primär um die Schaffung eines „Premiumradweges“!
    Das Wasser- und Schifffahrtsamt verbessert seine Infrastruktur für den Kanalumbau:

    Also doppelter Pfusch!

  4. H. Ganike said

    Beim letzten Besuch dort habe ich gesehen, daß nun vorbildlich nachgearbeitet wurde. Es bleibt die bittere Frage, ob dies auch ohne Zeigefinger passiert wäre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.