Lach doch mal, Megan!

3. Mai 2015

Was soll riehdschenell Kontext? OK, da bin ich befangen, weil rein beruflich die Gerichtssprache deutsch und nur das Recht der Sorben gewährleistet ist, sorbisch im Heimatkreis zu sprechen. Und auch, weil ich sowieso nicht so stöckchensteif stehen kann, wie die junge Dame Megan, die im CampusTV Lingen die Nachrichten spricht – pardon „moderiert“. Aber sie betont ihre Sätze richtig, wovon sich gleichermaßen die Ems-Vechte-Welle-Praktikanten wie die inzwischen pensionierte westfälische Bahnhofskultsprecherin „Willkommen-in-Münsta“ eine Scheibe (oder auch zwei) abschneiden können. Und sonst CampusTV? Mir isses zu aufgesetzt-seriös. Lach doch mal, Megan!

2 Antworten to “Lach doch mal, Megan!”

  1. Zum Weltlachtag den richtigen Artikel gefunden

    • ulrike said

      Ach was.
      Die versteinerte Mimik war als Hommage an Evelyn Hamanns englische Ansage im TV bei Loriot gedacht .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.