Patenschaften

22. März 2015

7617185868_2c63353311_zDer wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu schaffen. Es ist vielmhr eine Methode, um zu verstehen. Ein Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden
(Paul Auster)

Seit vielen Jahren ermöglicht es die Kunstschule Lingen, über Kunstschul-Patenschaften, die die Kursgebühren von Kindern übernehmen, ästhetische Bildung für alle Kinder – auch für die, deren Eltern sich dieses „Extra“ nicht leisten können.

Mit Unterstützung der Lingener Integrationslotsen sollen jetzt Kinder die Kunstschule entdecken, die als Flüchtlinge und Zuwanderer nach Lingen gekommen sind. Die Kunstschulleiterin Evelyn Adam: „Gerade durch den Umgang mit Kunst, durch Gestaltung und durch das Zusammenkommen in friedlicher und kreativer Umgebung kann es gelingen, das Erlebte zu verarbeiten, hier anzukommen und eine soziale Gemeinschaft zu erleben.“ Daher hat die Kunstschule ihr neues Angebot „Kreativ(Frei)tage“ geöffnet, an dem Flüchtlinge und Zuwanderer kostenfrei teilnehmen können. Dazu arbeiten eine Reihe Dozenten ehrenamtlich. Andere können Kunstschul-Pate werden. Dazu ruft die Kunstschule jetzt auf.

Evelyn Adam: „Ästhetische Bildung und künstlerische Talente sollen unabhängig von der finanziellen Situation sein. Spenden Sie einen Beitrag für eine Kursgebühr inklusive Material von insgesamt 78,00 Euro und nutzen Sie die steuerlichen Vorteile einer Spende.“

Hier gibt es alle Patenschaft-Kontaktdaten der Kunstschule Lingen.

(Foto: Kunstschule Lingen, Universitätsplatz @milanpaul via flickr)