Ensiferum

9. März 2015

Ensiferum
Fan Appreciation Show
Support: Craving
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof, Konrad Adenauer Ring 40

Dienstag, 10 März 2015 – 19.00 Uhr
Tickets 22,- € zzgl. Gebühren

Bevor die Finnen von Ensiferum am 11.03.2015 mit ihrem neuem Album „One Man Army“ auf Europa-Tour gehen, spielt die Band am Dienstag, den 10.03.2015 für ihre Fans ein Konzert im Alten Schlachthof Lingen.

Neben einer spektakulären Live-Show wird im Alten Schlachthof noch eine Autogrammstunde mit Petri, Markus, Sami, Janne und Emmi stattfinden. Die Eintrittskarte für diesen Abend beinhaltet einen Gutschein für ein T-Shirt, das es exklusiv nur für diese Show geben wird und zwar direkt vor Ort! Vorgruppe sind die Oldenburger Craving, die den Abend würdig eröffnen werden.

Bassist Sami Hinkka zur anstehenden Tour: “Hi Leute Das neue Album ist fast fertig aufgenommen und klingt geil! Bald beginnen wir mit dem Mix, und wenn alles glattläuft haltet ihr dieses Meisterwerk Anfang 2015 in den Händen. Dann habt ihr Zeit, die Songs und Texte zu verinnerlichen, und es ist Zeit, Kriegsbemalung aufzutragen, um euch bereit zu machen, eure Lungen herauszuschreien, denn: Wir freuen uns sehr, eine Europatournee zur Veröffentlichung der Scheibe ankündigen zu können! Wir können es kaum erwarten, die neuen Songs live zu spielen!“

kommentarlos

9. März 2015

Bildschirmfoto 2015-03-08 um 18.53.41

Nichts gegen Juden

9. März 2015

Bildschirmfoto 2015-03-04 um 22.44.17

Mit dieser großartigen Projekt-Seite gibt die Amadeu Antonio Stiftung die Möglichkeit, einfach und schnell auf die gängigsten antisemitischen Kommentare in sozialen Netzwerken reagieren zu können. Wir stellen dir Antworten für insgesamt acht einzelne Themen zur Verfügung:

Die Stiftung schreibt: „Wenn Du im Internet einen antisemitischen Beitrag in einem Forum, der Diskussionsspalte einer Nachrichtenseite oder einem sozialen Netzwerk entdeckst, aber keine Lust darauf hast, extra eine eigene Antwort darauf zu verfassen, da es sich um eines dieser weit verbreiteten Standardargumente handelt, dann bist du hier richtig. Statt eine eigene Reaktion auf die immer gleichen Argumente verfassen zu müssen, was auf die Dauer sehr ermüdend ist, kannst du einfach auf unsere Beiträge zum Thema verweisen. Interessierte finden hier auch weiterführende Informationen zu den einzelnen Themen.

Wähle einfach die für dich geeignete Teilen-Option unter unseren Einträgen. Für Facebook und Twitter stellen wir dir Möglichkeiten zum direkten Teilen zur Verfügung, für andere Plattformen kannst du einen Link generieren, der sich ganz einfach Posten lässt.“

Ich finde die Internetseite großartig. Doch genauso bedrückend empfinde ich die Erkenntnis, dass überhaupt eine solche Seite notwendig ist.

aas-logoDie Amadeu Antonio Stiftung ist eine deutsche gemeinnützige Stiftung. Ihr Ziel ist es, die Zivilgesellschaft zu stärken, die der rechtsextremen Alltagskultur, nicht nur in den östlichen Bundesländern, entgegentritt. Ihr Motto ist „Ermutigen, Beraten, Fördern“. Dafür werden Initiativen und Projekte unterstützt, die gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus vorgehen und sich für demokratische Strukturen engagieren sowie für den Schutz von Minderheiten eintreten.

Die Stiftung wurde nach Amadeu Antonio Kiowa benannt, der im November 1990 in Eberswalde von Neonazis getötet wurde. Er war eines der ersten Todesopfer rassistischer Gewalt nach der deutschen Wiedervereinigung.