mehr

14. Januar 2015

Bildschirmfoto 2015-01-13 um 21.37.05Die Nachbereitung der eindrucksvollen Lingener Montagsdemonstration beschäftigt mich weiterhin. Zahlenspiele, meinte gestern LT-Chef Thomas Pertz, seien nicht wichtig. Entscheidend sei bei der Lingener #NoPegida-Demonstration am Montag Abend doch ‚das unübersehbare Signal‘ (Pertz). Das aber ist jenseits des Emslandes grandios übersehen worden. Deshalb sehe ich es genau anders als der LT-Mann, ging und geht es doch gerade auch um die Außenwirkung einer solchen Demonstration und dabei auch um ihre Wahrnehmung in den (überregionalen) Medien. Und die ist leider völlig ausgeblieben.

Bildschirmfoto 2015-01-13 um 21.40.13Diese Medien haben die Demonstration des Forums Juden-Christen wegen unfähiger Polizeibeamter und den noch unfähigeren NDR nämlich nicht beachtet (google.news-Screenshot von gestern Abend, lks); denn zunächst meldeten die Polizeiverantwortlichen unverfroren, 1600 hätten an der Demonstration  teilgenommen und dann rundete der emslandignorante NDR auch noch nach unten ab: 1500. Auch die NOZ lag mit „rund 2000“ klar daneben.

Tatsächlich nahmen allein am Demonstrationszug vom Bahnhof zum Rathaus mehr als 3000 Menschen teil. Viele weitere warteten auf dem Marktplatz auf die Demonstranten. Woher ich das weiß? Robert Koop hat nachgezählt – Demoreihe für Demoreihe mit einem mechanischen Handzähler. Ich  kann das Ergebnis nicht auf 10 oder 20 genau angeben; Kinder waren schwierig zu zählen und die, die am Marktplatz warteten, wurden so gar nicht erfasst. Aber es sind viel mehr als 3000 bei der Demonstration gewesen, die in Lingen gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz sowie für Solidarität mit Flüchtlingen und für Mitmenschlichkeit auf der Straße waren. Hinzu kamen Hunderte die am Straßen- und Marktplatzrand standen. Es waren jedenfalls viel (!) mehr (!) als 3000 (!).  Wir Lingener wissen übrigens, wie viele Menschen unsere ‚gute Stube‘ fasst. Und der Marktplatz war ordentlich und gut besetzt bei unserer Kundgebung.

Die für eine Stadt von 50.000 übergroße Teilnehmerzahl von mehr als 6 % der Bürgerinnen und Bürger war eine wichtige Botschaft aus unserer ländlichen Region nach außen. Leider blieb sie im Unfähigkeitsgestrüpp von NDR und lokaler Polizei hängen. Schade – und danke an die Ems-Vechte-Welle, die jedenfalls ziemlich richtig lag und ein beeindruckendes Podcast produziert hat. Hätten übrigens in Hannover oder gar dem NDR-Weltnabel Hamburg 6 % der Bevölkerung demonstriert, wären die Redakteure des NDR tagelang ausgeflippt.

Wer übrigens die 3000 bezweifelt, darf hier gern überprüfen:

Noch dies in der Rückschau:
Schade auch, dass die Initiative der BürgerNahen nicht geklappt hat, Peter Maffay reden und singen zu lassen. Das sagte das Management des mit 14 aus aus dem rumänischen Brașov umgesiedelten Künstlers leider ab. Aber bei der öffentlichen Generalprobe für seine neue Tournee am Dienstag in der Emslandarena bezog der Rock- und Popmusiker eindeutig Stellung gegen Pegida & Co.

Mir fehlten vorgestern auch die 2.300 Hochschul-Studenten. Von ihnen und ihrer #NoPegida-Unterstützung habe ich nichts gehört oder wahrgenommen. Aber u.a. das Abifestival und das Kinder- und Jugendparlament waren dabei, und darüber habe ich mich sehr gefreut.

Und dann gab es noch den nächtlichen Tiefpunkt:
In einer Lingener Facebookgruppe wurde die großartige Demonstration nicht nur diffamiert (Bianka Wegner: „kack Demo“) sondern mehrfach wurden Berichte von dieser Facebook-Seite gelöscht. Anschließend rätselten ‚die Admins‘ – die meisten sehr respektable Lingener – wer denn dafür verantwortlich sein könnte. Gehackt worden sei der Account, spekulierte man schnell, ohne die Frage nach dem Warum zu stellen. Verdächtig flott kam dann die Aussage, „der Drops sollte gelutscht sein und wir werden weiter ein Auge offenhalten“ (Peter Koch). [Das rechte Auge dürfte es nach dem gestrigen Abend kaum sein, Herr Koch.]

Die Gruppe mit dem Namen „Du weißt du kommst aus LINGEN/EMS wenn,“  hat jedenfalls am Montagabend der demonstrierten Toleranz, Solidarität und Mitmenschlichkeit unserer Stadt einen Bärendienst erwiesen und -vor allem- sie hat sich selbst beschämt und beschädigt.

Nachtrag:
Gerade lese ich, dass auch „Antenne Niedersachsen“ die Falschmeldung „1500 Teilnehmer“ verbreitet (hat). Antenne, das sind die, die mal ein Studio in Lingen vorhielten, was dann eines Tages verschwand. Tja, wenn man nicht vor Ort ist und vor Medienanalysen mit allerlei   Radiogewinnspielen versucht, fehlende Inhalte zu kompensieren, bleibt so etwas nicht aus…

10 Antworten to “mehr”

  1. War schon beeindruckend was da auf die Beine gestellt worden ist. Wir von Emsvechte Tv haben von ca. 5000 Teilnehmern berichtet. Seit Jahren beliefern wir alle Fernsehanstalten mit Filmberichten aus dem Emsland. Der NDR hatte am Dienstag unseren Beitrag (10 Min Film) bestellt aber ob er noch gesendet wird ??? Es ist schon traurig das dann immer nur aus Großstädten berichtet wird. Auf unserer Hompage ist ein längerer Film von der Demo .

  2. H,G, Hilbers said

    Wenn in Hannover oder Braunschweig ein Sack Reis umfällt, ist der NDR zur Stelle; nicht aber in der „Provinz“.
    Faule Säcke !!!!!

  3. Brigitte Brüggmann said

    Auf EV 1 wurde auch gestern in den Nachrichten von der Demo
    berichtet, einschließlich Interview mit dem Blogbetreiber.

  4. Reinhard Klus said

    Auch ich war am Montag tief beeindruckt von der Teilnemerzahl. Als ich später am Abend dann davon las, dass die LT von 2000
    Teilnehmern berichtet, war ich jedoch sehr verwundert. Der Marktplatz hat ein Fassungsvermoegen von cirka 5.000 Menschen.
    Da kann sich jeder ein Bild davon machen, dass die von der LT genannte Zahl nicht annähernd stimmen kann.
    Die regionale Berichterstattung aus unserer Region, speziell des NDR, lässt leider seit jeher zu wünschen übrig.

  5. Peter Koch said

    Sie haben mich vollkommen aus den Zusammenhang gerissen zitiert.
    Hier der originale Wortlaut:

    Andreas XXXXXXXXX Das hier Accounts gehackt wurden ist ja schon vorgekommen.musste das ja auch schon erleben.und vor ein paar Wochen gab es doch hier schlimme beleidigungen per Nachricht, die auch nicht echt waren…..


    Andreas XXXXXXXXX Glaube das der drops jetzt auch gelutscht ist…
    20 Std. · Gefällt mir · 2
    Dirk XXXXXXX Danke
    20 Std. · Gefällt mir · 1
    Peter Koch Vor etwa einem Jahr ist schon mal ein Adminaccount gehackt worden und es wurden allen sämtliche Rechte entzogen. Also nicht so abwägig das Ganze. Zumal von unserer Seite kein Grund da war, diese Demobeiträge zu löschen.
    20 Std. · Gefällt mir · 1
    Ulrich XXXXXX Ihr Lingener galubt nicht Salafisten ? Gibt es wirklich, ruft mal an in Osnabrück beim Bischof
    20 Std. · Gefällt mir
    Peter Koch Wie Andreas schon sagt, der Drops sollte gelutscht sein und wir werden weiter ein Auge offenhalten.

    Ein paar Beiträge dazwischen sind entfernt, weil sie mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun haben.
    Weiterhin sind Nachnamen unkenntlich gemacht.

    Auch ihren letzten Satz zu meiner Person fasse ich als Beleidigung auf. ( Ich bin weder ein Rechter noch ein Linker )
    Ich fordere sie auf, diese Passagen zu entfernen.

  6. Roel Vos said

    Hallo,

    ich komme aus den Niederlanden und ich war dabei. Ich habe beruflich mit Events zu tun und ich denke, ich kann es ein bisschen einschätzen, wieviele Demonstranten da waren.
    Vom Bahnhof bis zum Marktplatz ist es ungefähr 500 Meter. Die Marienstrasse, wo wir liefen, war ungefähr 6 meter breit. Ich rechne aber mit eine Breite von 4 meter. 500 meter x 4 meter is 2000 Quadratmeter. Da die ersten Demonstranten schon auf dem Marktplatz waren und die letzten noch mussten anfangen, und ich mit einer Breite von 4 meter rechne, ist es, denke ich, gerechtfertigt mit 2 Demonstranten auf den Quadratmeter zu rechnen. Dann würden ungefähr 4000 bis 5000 demonstranten da gewesen sein.

    Mit freundlichen Grüsse

    Roel Vos

    Grüssen Sie bitte Heidi vom Littfass 🙂

  7. Markus said

    Schade auch das sich die BN und ein paar Nachwuchspolitiker Medienwirksam in die erste reihe drängen mussten.

    • Der medienwirksame Mensch der BürgerNahen war ich und ich konnte leider nicht an den Schluss der Demo -wie früher beim Bürgerschützenverein ganz hinten der Letzte-, weil ich das Vornewegbanner „Lingen ist bunt!“ organisiert hatte und es festhalten musste, sonst wäre es doch weggeflogen, Du Vogel…

  8. Jan said

    Aber Herr Risse war auch vorne am Banner.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.