völlig unnatürlicher

5. Dezember 2014

Bildschirmfoto 2014-12-05 um 00.03.45
„Endlich! Maria Klenke hat’s geschafft; gerade noch, wie sie selbst meint, denn die biologische Uhr tickte bereits gehörig: Sie ist schwanger und stolz darauf, denn in der ganzen Familie Klenke gab es bislang weit und breit noch keine Anzeichen für Nachwuchs. Mit Bernhard, einem gutgläubigen Christen, hat Maria auch einen zuverlässigen und vorzeigbaren Mann an ihrer Seite. Grund genug also, um die beiden jüngeren Schwestern samt männlichem Anhang zu einem Grillnachmittag einzuladen und im feierlichen Rahmen die frohe Botschaft zu verkünden. Dumm nur: Auch die beiden jüngeren Schwestern sind just in anderen Umständen. Und so gerät das Grillfest inklusive der nachfolgenden Monate bis zur Geburt der drei Kinder zu einem wahrhaften Schwangerschaftswettbewerb, in dem kaum ein Phänomen nicht Anlass bieten würde zu der Frage, wer die bessere Schwangere, welcher der Partner der schwangerschaftstauglichste, welcher Ratgeber der richtige oder welcher Fötus der stattlichste ist.
Mit 27 Monate hat der aus Osnabrück stammende Autor Tobias Steinfeld eine temporeiche Schwangerschafts-Groteske geschrieben, die zeigt, wie Schwangerschaft in der Wettbewerbsgesellschaft des 21. Jahrhunderts vom Schonraum zum Kampffeld mutiert, in dem es das eigene Kind noch vor seiner Geburt optimal zu positionieren gilt.
Inszeniert wird das Stück von Marie Bues.“

Tobias Steinfeld gewann mit seinem Erstlingsstück „27 Monate“ den zweiten Preis beim Dramatikerwettbewerb Osnabrück. Nun wird es dort am Emma-Theater uraufgeführt. Das Stück zeigt einen kleinen, aber symptomatischen Ausschnitt „unserer gegenwärtigen Wirklichkeit: der Schwangerschaft und dem mächtigen Gewese, das um sie veranstaltet wird“ (NOZ). Hier Thomas Steinfeld im taz-Interview.

Die Uraufführung (ausgebucht) von Tobias Steinfelds „27 Monate“ ist am Samstag, 6. Dezember, um 19.30 Uhr im Emma-Theater, Lotter Str. 6, Osnabrück. Nächste Vorstellungen am 10., 20., 26., 31.12. (17.00 Uhr, 20 Uhr). Karten ab 24.95 €.

Inszenierung Marie Bues
Bühne/Kostüme Indra Nauck
Video Elmar Szücs
Dramaturgie Hilko Eilts

Maria Stephanie Schadeweg
Julia Maria Goldmann
Lisa Marie Bauer
Bernhard Martin Schwartengräber
Achim Thomas Kienast
Marc Dennis Pörtner

27-Monate

[Quelle; Bild: Clemens Braun/Theater Osnabrück]