Sherlock

27. September 2014

Genial: KLM hat da am Drehkreuz Schiphol eine Lösung gefunden, um Fluggästen ihre im Flugzeug vergessenen  Dinge zurückzubringen. Wenn das Bordpersonal zurückgelassene Handys, Kopfhörer oder Plüschtiere  findet, nimmt der offizielle KLM-Spürhund Sherlock Witterung auf und findet die Person, die nach dem jeweiligen Gegenstand riecht. In 80 Prozent der Fälle sei er erfolgreich – noch bevor die Person den Flughafen verlassen hat. Schlecky Silberstein, wo ich das Video entdeckt habe, glaubt zwar „irgendwie kein Wort, traut den Holländern aber alles zu. Wer sich gerade am Flughafen Schiphol aufhält, kann ja mal Ausschau nach dem Fifi halten.“ (Quelle)

Eine Antwort zu “Sherlock”

  1. ulrike said

    Leute , das hat nichts mit Holländern zu tun , sondern mit der Hunderasse.
    Das ist ein Beagle und die haben einen extrem feinen Geruchssinn.

    Auf dem Flughafen von New York wurden die vor etwa 15 Jahren eingesetzt , um mitgebrachte Lebensmittel in den Gepäckstücken der Reisenden aufzuspüren.

    Ich denke , daß bei Training einem intelligenten Beagle auch diese Geruchsleistung abverlangt werden kann.

    Mein Beagle hätte als leichteste Übung eine in einem Kilometer Entfernung runtergefallene Pizza quer durch die Innenstadt geortet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.