Vom Leben und Sterben der Lengericher Juden

7. September 2014

Eine lesenswerte Dokumentation über die Lengericher Juden legt Gerhard Sels vor. Die Anfang letzter Woche erschienene Publikation bezieht auch namhafte Lingener jüdischen Glaubens ein, die sich 1842 mit ihren Glaubensbrüdern aus Lengerich, Thuine, Freren und Fürstenau zu einer Synagogengemeinde mit Sitz in Freren zusammen. 1869 beschloss man dann in Lingen (Ems),  eine eigene Synagogengemeinde zu gründen. Juden in Lengerich und Lingen (Ems) waren auch verwandschaftlich verbunden. Im Buch von Gerhard Sels findet man einen Stammbaum der Familie Heilbronn. Wiulhelm Heilbronn, der 1942 in Riga ermordete Vater der jüngst verstorbenen Ehrenbürgerin Ruth Foster, stammt aus Lengerich. Die Lengericher Juden wurden auf dem Lingener Friedhof beerdigt. Erst 1926 stiftete Berthold Schwarz aus Freren den Friedhof in Freren.

Sels‘ Buch beeindruckt nicht nur durch die Verschriftlichung der über Jahrzehnte währenden Erinnerungs- und Versöhnungskultur des engagierten Sozialdemokraten.

Der Verfasser ist auch Mitglied im Forum Juden Christen. Dort höre ich: „Wir sind dankbar für seine unermüdliche Arbeit, und stolz auf „unseren“ Gerhard Sels sind wir auch!“ Lob auch von anderer Seite: „Dies ist eine eindrucksvolle Darstellung, die nur aufgrund seiner umfassenden Kenntnisse und seiner Kontakte vor allem zur Familie Heilbronn so entstehen konnte“, betonte jüngst Lengerichs Gemeindedirektor Matthias Lühn und Bürgermeister Gerd Wübbe ergänzte: „Das ist eine wirklich wichtige und sinnvolle Arbeit. Wir sind Herrn Sels dafür sehr dankbar.“

Gerhard Sels, Vom Leben und Sterben der Lengericher Juden, 116 Seiten, A4, 15 €, erhältlich im lokalen Buchhandel und bei der Gemeinde Lengerich.

SelsJuden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s