Schutzmann

30. September 2014

GervelmeyerNach über 42 Dienstjahren ist heute Polizeioberkommissar Wilfried Gervelmeyer (rechts) aus Lingen in den Ruhestand gegangen. Er war ein Schutzmann alten Schlages und in den letzten Jahren als Kontaktbeamter in der Lingener Innenstadt tätig.

Im April 1972 hatte Wilfried Gervelmeyer seinen Dienst bei der Polizei begonnen. Seit Oktober 1976 arbeitete er bei der Polizei in Lingen (Ems) im Einsatz- und Streifendienst auf der Polizeiwache an der Georgstraße.

Er war meist die Ruhe selbst. Typisch für ihn der Satz zu einem sichtlich   alkoholgeschwängerten Radfahrer bei einem nächtlichen Anhaltemanöver: „Sie haben eine Fahne, gehen Sie mal lieber schnell ins Bett!“

 

(Foto: © Lingener Tagespost)

with Syria

30. September 2014

Spielplätze dürfen niemals Schlachtfelder sein. Ändere die Geschichte.
Mach mit. „with Syria“

[The #WithSyria is a movement of over 130 organisations and people around the world not taking sides, but standing in solidarity with those caught in conflict. Banksy lent his support and this image to the #WithSyria movement to say: there is always hope.]

eingetroffen

29. September 2014

Am kommenden Wochenende findet im Maritim Hotel Düsseldorf, gelegen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen Düsseldorf („Airport Düsseldorf“), die Jedi Con statt. Seit drei Jahren findet diese Veranstaltung in Düsseldorf statt. In diesem Jahr wird zudem prominenter Besuch erwartet. Es werden die Schauspieler Anthony Daniels und Kenny Baker, da sein die in den Filmen die Droiden C-3PO und R2-D2 spielten.

Gestern ist ein erster Gast bereits eingetroffen. Seht selbst…

 

Eins, zwei, drei…

29. September 2014

…im Sauseschritt, eilt die Zeit, wir eilen mit. Einmal mehr auch unsere Stadtverwaltung, die ich herzlich am heutigen Montagmorgen mit diesem Screenshot grüße: Aus einer aktuellen Vorlage der Stadtverwaltung Lingen für die Ratsmitglieder. Gerda Siebert ist allerdings 2006 aus dem Rat der Stadt Lingen (Ems) ausgeschieden. Nach der Kommunalwahl 2006 löste sich deshalb auch die  Gruppe auf.

Bildschirmfoto 2014-09-28 um 09.52.41

 

Eine Nachbemerkung zur Sache:
In der „Vorlage 301/2014“ fragt die Fraktion Bündnis’90/Die Grünen nach der Situation in den Kindertagesstätten in unserer Stadt. Die sog. „freien“ Träger behaupten nämlich, Probleme mit dem Einhalten der gesetzlichen Kita-Standards zu haben, und verunsichern stadtweit die Eltern mit entsprechender Post; denn sie kündigen an, ggf. tageweise die Kitas zu schließen. Man liegt sicherlich nicht falsch mit der Annahme, das es den Trägern einmal mehr um höhere Zuschüsse geht, die man so erreichen will.

Die Braunschweiger Kita-Leiterin Ulrike Eberhard sagt zur dritten Kraft in den Kitas Richtiges:

„Bei jungen Kindern werden Erfahrungen in erster Instanz emotional abgespeichert – Bildung wird also mit Gefühlen verknüpft – darum braucht Bildung Beziehung. Beziehung braucht Augenhöhe und die Chance diesen kleinen Menschen die entsprechende “Zu” Wendung zu ermöglichen.

Bei dem heutigen Krippenschlüssel ist das kaum möglich. Durch die permanente Präsenz und Hochleistung meiner Mitarbeiter, kämpfen wir außerdem ständig mit Krankheit konkludierend aus Erschöpfungszuständen.

Qualität erzielt man nicht bei Minimumstandards – Partizipation und demokratische Erziehung ebenfalls nicht.“

Andere sehen dies etwas weniger differenziert:

Bildschirmfoto 2014-09-28 um 10.18.25

Da will ich dann doch erwähnen, dass das entsprechende Kita-Gesetz aus dem Jahr 2006 stammt, als schwarz-gelb noch in Niedersachsen regierte (Quelle und Diskussion). Allerdings hat schwarz-gelb bis zur Abwahl 2013 zu wenig dafür getan, das Gesetz auch umzusetzen. Man sollte es jetzt nach acht Jahren Sauseschritt nur einhalten.

[Mehr…]

der als für die

29. September 2014

Die Hartz IV Regelbedarfsätze werden ab 2015 angepasst. „‚Regelbedarf‘ ist der als für die Gewährleistung des Existenzminimums in Deutschland definierte notwendige Lebensunterhalt“, weiß Wikipedia im feinsten Bürokratendeutsch. Insgesamt werden die Regelsätze ab 1. Januar um etwa 2 Prozent angehoben. Hier die Übersicht der neuen Sätze:

Alleinstehend/Alleinerziehend (Regelbedarfsstufe 1): 399 Euro (+ 8 Euro)
Paare/Bedarfsgemeinschaften (Regelbedarfsstufe 2): 360 Euro (+ 7 Euro)
Erwachsene im Haushalt anderer (Regelbedarfsstufe 3): 320 Euro (+ 7 Euro)
Jugendliche von 14 bis unter 18 Jahren (Regelbedarfsstufe 4): 302 Euro (+ 6 Euro)
Kinder von sechs bis unter 14 Jahren (Regelbedarfsstufe 5): 267 Euro (+ 6 Euro)
Kinder von 0 bis 6 Jahre (Regelbedarfsstufe 6): 234 Euro (+ 5 Euro)

Die vom Bundeskabinett bereits beschlossenen Anpassungen sind keineswegs eine „Wohltat“ der schwarz-roten Bundesregierung, sondern eine Vorgabe des Bundesverfassungsgerichtes.

Seit 2012 werden die Regelbedarfe kontinuierlich regelmäßig neu berechnet. Die Berechnung erfolgt anhand der Lohn- und Preisentwicklung. Bereits seit Einführung des ALG 2 lautete die Kritik, dass sich der Regelbedarf am Lebensbedarf „einsamer (alleinstehender) alter Frauen“ orientiere: Diese bilden in der deutschen Bevölkerung die unterste Einkommensgruppe, und an dieser habe man sich bei der Festlegung der Regelbedarfssätze orientiert.

Nicht nur deshalb darf man sicher große Zweifel haben, ob die Sätze insbesondere für Kinder deren Bedarf decken.

 

(Quelle)

Bedingt einsatzbereit

28. September 2014

Eine Bundeswehr, die fünf verschiedene der betagten Transall-Maschinen braucht, weil eine nach der anderen ausfiel, um ein paar Soldaten und ein paar Tonnen Militärmaterial in den Nord-Irak zu bringen.

Riesenrad

28. September 2014

Es war die Attraktion des diesjährigen Altstadtfestes, das auch schon wieder eine Woche zurück liegt. Also zur Erinnerung diese Impressionen:

Old Merrytale Jazzband

28. September 2014

Old Merrytale Jazzband
„Bier & Buletten“

Lingen (Ems)  –  Kulturforum St. Michael
Sonntag, 5. Oktober, 11.00 Uhr

Vorverkauf: 6,50 € (ermäßigt 5,00 €)
Tageskasse: 8,00 € (ermäßigt 6,50 €)

Veranstalterbitte: Tickets bitte unbedingt im Voraus buchen. Dann gibt’s genug Bier und Buletten für alle!

„Auch bei der zweiten Ausgabe des Musikfrühschoppens kommt wieder das frische Bier vom Fass und die leckeren Buletten mit Senf und Gurken gibt’s am Tresen, nur auf die Bühne schwingen sich diesmal andere Musiker, nämlich die der Old Merrytale Jazzband! So reist die Hamburger Kultband am Sonntagmorgen an, um in gemütlicher Atmosphäre zu zeigen, was wahre Spielfreude ist.
Denn was die sieben Herren unterschiedlicher Generationen zusammenschweißt, ist ihre Liebe zum traditionellen Jazz – von Dixieland über den Stil der frühen Swing-Orchester bis hin zu zeitgemäßen New-Orleans-Klängen. Aber natürlich lassen es sich die Nordlichter nie nehmen, den Werken ihrer englischen und amerikanischen Vorbilder eine ganz persönliche Note zu verleihen. Und ganz klar: Bei umtriebigen Musikern und geborenen Entertainern darf auf keinen Fall die eine oder andere amüsante Anekdote fehlen!“ (Quelle)

[Tickets/Kartenverkauf:
LWT Lingen, Neue Straße 3a, 49808 Lingen (Ems), (0591) 9144-144
VVV Nordhorn, Firnhaberstraße 17, 48529 Nordhorn, (05921) 80390
online auf www.lingen.de]

Sherlock

27. September 2014

Genial: KLM hat da am Drehkreuz Schiphol eine Lösung gefunden, um Fluggästen ihre im Flugzeug vergessenen  Dinge zurückzubringen. Wenn das Bordpersonal zurückgelassene Handys, Kopfhörer oder Plüschtiere  findet, nimmt der offizielle KLM-Spürhund Sherlock Witterung auf und findet die Person, die nach dem jeweiligen Gegenstand riecht. In 80 Prozent der Fälle sei er erfolgreich – noch bevor die Person den Flughafen verlassen hat. Schlecky Silberstein, wo ich das Video entdeckt habe, glaubt zwar „irgendwie kein Wort, traut den Holländern aber alles zu. Wer sich gerade am Flughafen Schiphol aufhält, kann ja mal Ausschau nach dem Fifi halten.“ (Quelle)

Lingener Kammerorchester

26. September 2014

Lingener Kammerorchester
Werke von Mendelsohn Bartholdy, Mozart und Prokofjew
Lingen (Ems) – Theater an der Wilhelmshöhe
Sonntag 28. Sept. 2014 – 17 Uhr

lingener_kammerorchester_141012_aAuf dem Programm des traditionellen Jahreskonzerts des Lingener Kammerorchesters (Foto) stehen das Nocturno für 11 Bläser von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), das Cellokonzert C-Dur von Joseph Haydn (1732-1809), die Sinfonie Nr 14 A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) und die Sinfonie Nr.1 (Classique) von Sergei Prokofjew (1891-1953).

Solist des Cellokonzertes ist der Dirigent und musikalische Leiter des Orchesters Olaf Nießing.
Nießing begann mit sechs Jahren das Cellospiel. 1991 nahm er sein Cellostudium an der Musikhochschule Detmold in der Klasse von Prof. in Güdel auf. Er besuchte mehrere Meisterkurse für Cello und Kammermusik u.a. bei Zara Nelsova, Hans Erik Deckert, Eberhard Feltz, Hariolf Schlichtig und Christoph Poppen. Von 1993 bis 1996 studierte er zusätzlich an der Musikhochschule Köln beim „Alban Berg Quartett“ Kammermusik. Während und nach seinem Studium war er Cellist des Gideon Kleine Quartetts mit dem er international konzertierte und Rundfunkaufnahmen u.a. am WDR und Deutschlandfunk produzierte. Seit 2000 ist er künstlerischer Leiter und Cellist des Emsland-Ensembles. Seit Dezember 2005 ist er Dirigent des Lingener Kammerorchesters.
Der Klarinettist Lulcim Bacaliu konnte für die Einstudierung der Bläsersinfonie von Mendelssohn gewonnen werden. Bacaliu begann seine Instrumentalausbildung mit 17 Jahren. Nach einem Studium in Münster schloss er seine Ausbildung mit Auszeichnung an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Reiner Wehle ab. Seine Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker führte ihn in viele Kulturzentren Europas und Südamerika
Das Lingener Kammerorchester verbindet seit 50 Jahren engagierte Laienmusiker aller Altersklassen in dem gemeinsamen Anliegen lebendigen und erlebnisreichen Musizierens. Die Freude an der Musik steht dabei stets im Vordergrund.
Karten zum Preis von 12,00 Euro (6,00 Euro erm.) gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information, Tel. 0591 9144-144 und im online-Ticketverkauf.
(Quelle; Foto: © Stadt Lingen (Ems))