ernst gemeint

31. August 2014

Bausünde

Zum Amusement der geneigten Leserschaft zunächst ein Zitat aus der Niedersächsischen Bauordnung: „Bauliche Anlagen dürfen nicht verunstaltet wirken und dürfen auch das Gesamtbild ihrer Umgebung nicht verunstalten.“ Das abgebildete Bauvorhaben am Altenlingener Weg in Lingen (Ems) ist ebenso ernst gemeint wie schrecklich misslungen. Es ist übrigens fertig gestellt; ich betone dies, weil in den von mir dazu geführten Gesprächen der letzten Tage angenommen wurde, die Fassade sei erst provisorisch gestaltet.

Man fragt sich, welche gestalterischen und städtebaulichen Vorgaben ein Bauvorhaben nach Ansicht der lokalen Bauverwaltung erfüllen muss, wenn es so wie hier in ein traditionelles Baugebiet hineingeflanscht wird. Haben Sie eine Idee? Man sollte in den städtischen Gremien nachfragen.

11 Antworten zu “ernst gemeint”

  1. ulrike said

    Das kann sich nur um eine Fotomontage handeln.

    Völlig undenkbar , daß sowas von Geschoßhöhe, Form und Fassadengestaltung in Lingen genehmigt wird.

    Bestimmt wollen Sie nur mal wieder unserer Verwaltung was reinwürgen.

    • Chris V. said

      Nein es ist leider keine Fotomontage, meine Frau hat mir das grade bestätigt, die fährt da jeden Tag mit dem Rad lang zur Arbeit. Müsste Einmündung Hülsekrabbenweg sein.

      Meiner Meinung nach gehört sowas nachträglich abgerissen, aber das wird ja leider nicht möglich sein.

  2. Anne Wübbel said

    Nein, es ist kein Fake . Ich bin dort auch die Tage lang gefahren und dachte zunächst es handelt sich um eine Isolierung . Weit gefehlt , es ist tatsächlich wie beschrieben fertig;((

  3. jan husmann said

    auch ich bin vor ein paar tagen dort vorbeigefahren: unmöglich. Aber gut, dass es die BN-partei gibt, die auf diese verunstaltung hinweist und so die bürger informiert, was in lingen so geduldet wird.

  4. Bernhard Schulte said

    Schade, dass das nicht an der Kaiserstrasse steht. Würde wundervoll den Eindruck des Mensagebäudes abrunden.

  5. Michael Sänger said

    „Es ist im Leben alles eine Frage des Geschmacks!“ sagte der Affe und biss in die Seife.

    • Bernhard Schulte said

      Im Dschungel mag man dem Affen das ja nachsehen – nur leider gibts da keine Seife. Im Zoo hingegen müssen die amtlichen Wärter schon Acht geben, dass den anderen Affen der Appetit nicht vergeht.

  6. Buggy said

    Wirklich hässlich

    Ich empfehle für die Nachbargrundstücke dieses:

    • ulrike said

      Leute, diesen architektonischen Augenschmaus gibt es in Lingen noch nicht? Oder doch ? Auch die naturnahe Gartengestaltung läßt keinen Wunsch mehr offen

      Bis zur Lektüre der heutigen Tagespost hatte ich irgendwie Mitleid mit dem Bauherren , weil ich die Vermutung hegte, daß einem unbedarften Emsländer dieses Meisterwerk von einem j Architekten aufs Auge gedrückt wurde.
      Aber nein.
      Die Hochachtung vor seinem Elternhaus ließ einen Architekten zu diesen Anbaumaßnahmen greifen !! Das ist schon rührend und trifft genau die geforderte Nachverdichtung im baulichen Bereich.
      Ich gebe mal folgende Vorausschau:
      In spätestens drei Jahren wird das Dach des alten Klinkerhauses wie erwähnt “ aufgeklappt “ , das Haus aufgestockt und mit diesen herrlichen Fassadenplatten in Gänze ummantelt. Als Alternative könnte die Komplementärfarbe zu Grün , nämlich Lila, in Frage kommen.
      Und als Sahnehübchen oben drau das beliebte Staffelgeschoß, das zählt nicht in der Gesamthöhe und paßt sich mit Flachdach ganz harmonisch in eine kleine alte Vorstadtsiedlung ein.
      Zumindest wird man so stadtweit bekannt.

      • KeineAhnungHabendet said

        Klasse Kommentar, Ulrike! Besonders großartig ist auch der Versuch in der LT, die Kritiker als Dummbratzen darzustellen, die im Gegensatz zum Architekten und Bauherrn keine Ahnung haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: