ernst gemeint

31. August 2014

Bausünde

Zum Amusement der geneigten Leserschaft zunächst ein Zitat aus der Niedersächsischen Bauordnung: „Bauliche Anlagen dürfen nicht verunstaltet wirken und dürfen auch das Gesamtbild ihrer Umgebung nicht verunstalten.“ Das abgebildete Bauvorhaben am Altenlingener Weg in Lingen (Ems) ist ebenso ernst gemeint wie schrecklich misslungen. Es ist übrigens fertig gestellt; ich betone dies, weil in den von mir dazu geführten Gesprächen der letzten Tage angenommen wurde, die Fassade sei erst provisorisch gestaltet.

Man fragt sich, welche gestalterischen und städtebaulichen Vorgaben ein Bauvorhaben nach Ansicht der lokalen Bauverwaltung erfüllen muss, wenn es so wie hier in ein traditionelles Baugebiet hineingeflanscht wird. Haben Sie eine Idee? Man sollte in den städtischen Gremien nachfragen.