ausgeladen

6. August 2014

Die Ostfriesen-Zeitung berichtet: „Eklat im Vorfeld der für den 7. September in Esterwegen geplanten Mahnveranstaltung  des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Antikriegstag: Die Verantwortlichen haben am Dienstag die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann (Leer) wegen ihrer pro-israelischen Aussagen im Gaza-Konflikt als Hauptrednerin wieder ausgeladen.

Wie die Vorsitzende der DGB-Region Ostfriesland-Oldenburg, Dorothee Jürgensen (Foto), sagte, habe man sich zunächst für Connemann entschieden, „weil sie sich seit Jahren – etwa als stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Israelischen Gesellschaft – gegen den Antisemitismus einsetzt“. Die DGB-Friedensdemo ist für den 7. September an der Begräbnisstätte in Esterwegen geplant.

Zuletzt hatte Connemann in Interviews die Angriffe auf Stellungen im Gaza-Streifen als „Selbstverteidigung“ Israels gegenüber den „Hamas-Terroristen“ gerechtfertigt. „Wir als DGB sind aber gegen jegliche Kriegshandlungen. Wir möchten ein Zeichen für den Frieden auf allen Seiten setzen – und keine einseitige Parteinahme. An diesem Punkt sehen wir zurzeit keine gemeinsame Basis mit Frau Connemann“, so Jürgensen. (Quelle: OstfriesenZeitung)

(Foto: © DGB Niedersachsen)

Feldtag

6. August 2014

feldtag

Mehr…