Umentschieden

28. Juli 2014

Rang 2

28. Juli 2014

Er ist eben Landwirt und verdient zu seinem Abgeordnetenbezügen (viel) hinzu. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann aus unserem Bundestagswahlkreis. Darüber informiert heute DER SPIEGEL. Guckst Du:

Bildschirmfoto 2014-07-28 um 08.58.59

Maren Kock

28. Juli 2014

Wundern Sie sich auch manchmal darüber, wie sehr im Schlagschatten der deutschen Großstädte unser Provinzstädtchen liegt? Beispielsweise findet das Weltkinder-Theaterfest praktisch ohne bundesweite Berichterstattung statt; ein, zwei niedersächsische Zeitungen, der T-online-Dienst – sonst berichten die deutschen Medien nicht über das Amateurtheater-Festival an der Ems.

Auch Leichtathletin Maren Kock aus Brögbern, einzige deutsche Athletin aus dem Emsland mit Topplatzierungen, wird als „die Regensburgerin“ in den Medien verwurstet. Guckst Du das Video über ihren gestrigen Erfolg bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Ulm. Glückwünsche vom Betreiber dieses kleinen Blogs und die Anregung an das PR-mäßig aufgerüstete OB-Büro, mal die beruflichen Spikes anzuziehen und Lingen und das, was hier auch sonst so läuft, ein klein bisschen bekannter zu machen.

Bildschirmfoto 2014-07-28 um 00.36.42

Bis zum Ende

28. Juli 2014

Carsten Primke Weniger Kinder bedeutet auch weniger Bedarf an Spielplätzen. Zum Beispiel in Altenlingen. dort soll jetzt ohne große Debatte der Spielplatz an der Rehtränke wegfallen. Dazu dieser Vorschlag der SPD:

„Liebe Maria, liebe Ortsratsmitglieder
…,

das beigefügte Schreiben haben in der letzten Woche die Anwohner des Spielplatzes Rehtränke erhalten. Damit ist das Ende dieser Spielfläche anscheinend besiegelt. Ich und die SPD Stadtratsfraktion finden dies sehr schade.

Aber vielleicht können wir uns ja auf folgenden Kompromiss einigen: Im Moment gibt es im Wohngebiet Rehtränke eine rege Bautätigkeit. Wir wissen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wieviele junge Familien mit kleinen Kindern in den nächsten Jahren dort wohnen werden. Und für diese wird der Spielplatz sehr wichtig sein. Deswegen schlägt die SPD vor die beabsichtigte Schließung des Spielplatzes bis zum Ende der Wahlperiode auszusetzen. Der neugewählte Ortsrat soll dann im Rahmen einer Arbeitsgruppe die Situation des Spielplatzes und seines Umfeldes neu bewerten und dem Ortsrat und der Stadtverwaltung einen Vorschlag zur Zukunft der Spielfläche unterbreiten.

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ernsthaft über diesen Vorschlag nachgedacht wird und wünsche euch allen ein schönes Wochenende.
Gruß
Carsten [Primke]

P.S.: Bitte sendet diese Mail auch an den Ortsbürgermeister [Michael Koop] weiter. Ihr wisst ja, ich darf ihn nicht direkt anschreiben“

Die „liebe Maria“ ist übrigens Maria Thole, CDU-Frau im Ortsrat Altenlingen. „Das beigefügte Schreiben“ war dem FB-Text von Carsten Primke leider nicht „beigefügt“ und auch sonst wirkt der Brief eher hilflos. Ich habe jedenfalls nicht den Eindruck, dass den Kinderspielplatz-weg!-Plänen in Altenlingen wie anderswo in unserer Stadt ein Konzept zugrunde liegt. Offenbar sollen die Ex-Spielplatz-Grundstücke verscherbelt werden, die viel Geld für den kommunalen Haushalt bringen. Das aber hört man nur hinter vorgehaltener Hand.