Sonntag

6. Juli 2014

Noch den zum fußballfreien Sonntag. Gefunden bei Notes of Berlin:

NotesofBerlinMensch

Schattenseiten

6. Juli 2014

Wendy Gondelntrauerntragen schreibt gerade: „Leute, jetzt mal im Ernst: Das ist doch n Fake?!“ Stefan Niggemeier hat ihr und uns die RTL II-Nachrichten vorgestellt: Freitag Abend kurz nach dem Viertelfinalspiel Deutschland-Frankreich bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien, als die Franzosen Deutschland aus der WM geworfen hatten

Ich fürchte, es ist kein Fake. Nur RTL II-Schattenseiten. Guckst Du hier:

Knackwurst

6. Juli 2014

Die belgische Nationalmannschaft war WM in Brasilien einer der Geheimtipps. Nun fahren die „roten Teufel“ aus Belgien zwar nach Hause. Doch es bleibt die Anerkennung für guten Fußball und dieses Video des Wurstfabrikanten Herta, der zur WM das kleinste Fußball-Stadium der Welt präsentierte. Nettes Werbevideo. Für Knackwurst.

If

6. Juli 2014

Apropos Patriotismus, den ich vorgestern gepostet habe: Wenn Deutschland Syrien wäre,… Die Webseite „If we were Syrian“ zeigt auf drastische Weise, wie die G7-Staaten aussähen, wenn sie aktuell jene Situation im Land hätten, wie Syrien sie hat. Die taz schreibt:

Schätzungen zufolge hat der Bürgerkrieg in Syrien bereits 160.000 Todesopfer gefordert, über neun Millionen Menschen wurden vertrieben und leben auf der Flucht im In- oder Ausland. Die Internetseite „If we were Syrian“ rechnet diese Zahlen nun in lebensweltliche Einheiten um, damit sie zumindest ansatzweise greifbar werden. Initiiert wurde die Seite von Shannon Gormley und Drew Gough, zwei kanadischen Journalisten, die seit mehreren Jahren über die Syrienkrise berichten.

Bildschirmfoto 2014-07-03 um 23.52.47

(Quelle)