A-Moll

5. Juli 2014

Bitte zunächst mal die Handys nebenan in die Badewanne, die Akkus raus und einen Metalleimer drüber gestellt. Dann, wie Vorsitzender Patrick Sensburg vorgestern im NSA-Untersuchungsausschuss, volle Lotte Edvard Griegs Klavierkonzert A-Moll andrehen [unten die Interpretation von Arthur Rubinstein] und jetzt sollten Sie drüber nachdenken, ob trotzdem alles offen diskutiert werden muss. Oder ob Sie vielleicht besser flüstern.

Wir leben zwar in einem freien Land, wie es immer so schön heißt, doch die Freunde von jenseits des großen Wassers wollen gern unser Parlament kontrollieren und finanzieren dazu gleich noch die Sonderausgaben jüngerer BND-Mitarbeiter.

Guckst Du hier und hörst Du da: