Mengers Weg

12. April 2014

Bildschirmfoto 2014-04-12 um 15.46.04„Es hat als normaler Löscheinsatz begonnen und entwickelt sich möglicherweise zur Umweltkatastrophe.“ So liest man beim NDR. Der nächtliche Brand am Mengers Weg im Stadtteil Laxten (Foto Mitte) ist offenbar noch längst nicht erledigt, ganz abgesehen von den verletzten Feuerwehrleuten und Anwohner, die durch eine explodierende Gasflasche ein Knalltrauma erlitten und zur Beobachtung in das St. Bonifatius-Hospital gebracht wurden.

Die Einsatzkräfte entdeckten in der Brandruine mehr als 40 Fässer mit Lösungsmitteln, Heizöl und weiteren Chemikalien, weiß der NDR. Das kontaminierte Löschwasser konnte zwar teilweise mithilfe von Tankfahrzeugen abgepumpt werden. Doch während der langwierigen Bildschirmfoto 2014-04-12 um 16.32.00Löscharbeiten ist einiges bereits versickert. Das Löschwasser am Boden vermischte sich mit Altöl und anderen Schadstoffen. Wie groß der Umweltschaden ist, sollen jetzt Bodenproben zeigen.“

In dem vom NDR veröffentlichten Beitrag (unten) sind zahlreiche aufgetürmte Kunststofffässer zu sehen, die nicht danach aussehen, dass sich in ihnen noch etwas befinden könnte. Sie haben nach den Angaben des Lingener Stadtbrandmeister Ralf Berndzen Altöl und Sägemehl enthalten.

Der Brandort am Mengers Weg liegt in der Schutzzone III des Trinkwasserschutzgebiets Stroot, dessen Entnahmebrunnen im Brunnenpark keinen Kilometer entfernt sind. Gefördert werden dort jährlich bis zu 1,5 Mio Kubikmeter Trinkwasser.

Mit diesen Grundwasserentnahmen werden zusammen mit Wasser aus dem Gebiet Mundersum insgesamt rd. 7.000 Haushalte im Lingener Stadtgebiet und die im Versorgungsgebiet liegenden Betriebe mit Trinkwasser versorgt. Das ist etwa die Hälfte der Lingener Trinkwasserversorgung. Das Wasserschutzgebiet wurde zuletzt 2007 neu festgesetzt.

Bildschirmfoto 2014-04-12 um 16.18.05

(Video © NDR; Foto: © Lingener Tagespost)

Rizzi und Preller

12. April 2014

Bildschirmfoto 2014-04-12 um 11.33.18

James Rizzi und Patrick Preller
Bilder und Objekte
Lingen (Ems) – Homeworks Interior, Burgstr.26

Ausstellung vom 12.4. bis 31.5.2014
Ausstellungseröffnung heute 12.00 bis 17.00 Uhr
Patrick Preller ist anwesend.

„Bei Homeworks in Lingen findet eine eine Ausstellung mit gleich 2 großartigen Pop Art Künstlern statt. Homeworks präsentiert Ihnen die berühmten 3D-Papierskulpturen und Acryl-Unikate des leider viel zu früh verstorbenen New Yorkers James Rizzi zusammen mit den einzigartigen Monsterskulpturen des Fürther Metallkünstlers Patrick Preller.
Die Ausstellung ist vom 12.04. bis 31.05.2014 zu den Geschäftszeiten für jeden zugänglich.“

Findus

12. April 2014

Findus
Vis-A-Vis Tour 2014
Support: Nicolas Sturm
Lingen (Ems) – Alter Schlachthof

Heute, 12. April 2014 – 20 Uhr
Einlass 20 Uhr – Beginn 21 Uhr
Eintritt 10 € zzgl. Gebühren

„Verbotene Liebe!“

12. April 2014

online_banner_2014_low

Plattdeutsches Theater Clusorth-Bramhar
„Verbotene Liebe!“
oder „Warst du mi ok Morgen fröh noch leef hebben?“

Zum 30jährigen spielt das plattdeutsche Theater Clusorth-Bramhar dieses Jahr eine Komödie von Brian Clemens und Dennis Spooner (dt. von Hans Thoenies, niederdeutsch von Gerd Meier)

Inhalt: Timm Voigt ist frisch verheiratet und kehrt eine Woche zu früh aus den katastrophalen Flitterwochen zurück. Leider hat er für diese Zeit sein kleines Landhaus seinen beiden Chefs zur Verfügung gestellt. Beide haben die Ehefrau des anderen dabei und ahnen nichts von der Anwesenheit der jeweils anderen. Um die Situation zu retten, müssen Timm und seine Frau nun beide Paare an verschiedenen Stellen zu verschiedenen Zeiten bewirten. Als ob das nicht genügend Probleme wären, taucht auch noch ein Klempner auf, um die defekten Wasserhähne zu reparieren. Dass das alles in einem heillosen Kuddelmuddel endet, ist vorprogrammiert…..

Lingen (Ems) – Ortsteil Clusorth-Bramhar
Haus der Vereine
Sa 12.04.2014 | 20.00 Uhr
So 13.04.2014 | 16.00 Uhr