Zettelkrieg

16. März 2014

Bei Schlecky Silberstein finde ich heute diesen Beitrag zum Feminismus-Zettelkrieg der  bundesdeutschen Rechtspopulisten:

„Feminismus ist doof, weil… ja… weil… hm… ja, weil eben! Und sowieso und überhaupt gibt es noch ganz viel mehr Gründe dagegen! Die  scharfsinnigsten kommen von der Jungen Alternative für Deutschland. Auf ihrer Facebookseite haben die Nachwuchspolitiker ihre besten Frauen und Männer versammelt,  um die Welt vor dem Feminismus zu retten und dem altertümlichen Frauenbild der Linken endlich mal ein paar wirklich moderne Argumente entgegen zu setzen:

„Die Jugendorganisation der SPD hat eine Aktion gestartet, bei der sie Sprüche in der Hand hielten wie etwa: “Ich bin Feminist, denn wer die menschliche Gesellschaft will, muss die männliche überwinden”. Da wir uns “Vernunft statt Ideologie” auf die Fahnen geschrieben haben, konnten wir dies nicht so im Raum stehen lassen. Deshalb zeigt die Junge Alternative Gesicht gegen verstaubte linke Ideologien!“

Und jetzt schnallt euch  an – und lasst euch wegblasen, von der geballten Kraft der Logik:“

AfD