Kiew

22. Januar 2014

KiewUkraine2014

Kiew (Ukraine) Januar 2014: Orthodoxer Priester versucht einen Zusammenprall zwischen Demonstranten und Polizei zu verhindern.
(Quelle imgur)

Clevere

22. Januar 2014

nob-nob-b

[via notes-of-berlin]

5 Wochen

22. Januar 2014

sotschiaboneu

Ich habe Post und ein -interessantes- Angebot aus Berlin bekommen:
„5 Wochen taz für 20 Euro 

Pro Abo spenden wir 10 Euro für den Kampf von schwulen,  lesbischen, bi- und transsexuellen Selbsthilfegruppen und  NGOs in Russland.

Lieber Robert Koop,
das Sport-, Politik- und Soli-Abo der taz zu den 22. Olympischen Winterspielen in Sotschi: unter der Woche vier, am Wochenende sechs Sonderseiten.

Unser Angebot: Das Abo läuft für fünf Wochen zum Preis von  20 Euro und verlängert sich nicht automatisch.

Wir versprechen: Die Lektüre der taz in diesem Zeitraum und mithin das Olympia-Soli-Abo lohnt sich, auch für LeserInnen, die nicht an Sport(berichterstattung) interessiert sind. Sie
helfen dem zivilgesellschaftlichen Engagement in Russland und fördern die journalistische Relevanz Ihrer taz.

Wer erhält das Soli-Geld?
Russische NGOs direkt mit Geld zu unterstützen ist schwierig, weil NGOs in Russland, die Geld aus dem  sogenannten Westen erhalten, als „ausländische Agenten“ gekennzeichnet und entsprechend verfolgt werden.Die  Unterstützung muss also über Umwege erfolgen. Wir haben uns entschieden, Ihre Spenden der von Deutschland aus operierenden queeren Organisation Quarteera zukommen zu lassen.

Informationen zur Arbeit von Quarteera finden Sie unter www.quarteera.de/ 

Der schnelle Weg zum 5 Wochen Soli-Abo: http://www.taz.de/sotschi-nl 

Mit Grüßen aus der taz
Jochen Ronig“