Lukas, 2

24. Dezember 2013

Lucas2
Zum Weihnachtsfest, das -man glaubt es kaum- mehr ist als ein Geschenke-Rennen, gibt es in diesem kleinen Blog ein Bild aus dem Lukas-Evangelium, so wie es in der Gutenberg-Bibel zu finden ist. Es ist revolutionär: Die Gutenberg-Bibel, wegen der 42 Zeilen pro Seite auch „B42“ genannt, entstand zwischen 1452 und 1454 in Mainz – gedruckt in der Druckerwerkstatt von Johannes Gutenberg. Sie gilt als „Krönung seiner Druckkunst“. Mit Hilfe des Angestellten Peter Schöffer, des Geldgebers Johannes Fust und etwa 20 weiterer Mitarbeiter entstanden von ihr etwa 180 Exemplare, etwa 30 Ausgaben davon auf Pergament. Eine davon befindet sich in Göttingen. Die Göttinger Gutenberg-Bibel ist -.wie viele andere- inzwischen digitalisisert und damit für jedermann zugänglich. Weltweit existieren noch 47 Exemplare der Gutenberg-Bibel (mehr…).
Der Mainzer Johannes Gensfleisch, genannt Gutenberg (* um 1400; † 3. Februar 1468), ist der Erfinder des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern (Mobilletterndruck) und der Druckerpresse.
Die Verwendung von beweglichen Lettern revolutionierte die herkömmlichen Methoden der Buchproduktion und löste in Europa eine Medienrevolution aus; denn bis zu seiner Erfindung wurden Schriftstücke und Bücher durch Abschreiben vervielfältigt (mehr…).