Weihnachtstelefon

23. Dezember 2013

zoom_NDR_logo_08Für viele Menschen ist Heiligabend nicht nur eine „stille Nacht“, sondern auch eine „einsame Nacht“. Für sie gibt es das NDR 1 Weihnachtstelefon: Evangelische und katholische Christen sind Heiligabend am Telefon von 18 bis 22 Uhr erreichbar – unter ihnen katholische Ordensleute, evangelische Pastorinnen und Pastoren und ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger. Sie bieten Gespräche und auf Wunsch auch einen weihnachtlichen Segen an.
In allen norddeutschen Landesprogrammen wird während der Weihnachtssendungen auf die kostenlose Telefonnummer (08000) 60 70 80 hingewiesen. [mehr…]

Ich besetze übrigens an diesem Weihnachtsfest das Notdienst-Telefon der Strafverteidiger im Emsland und der Grafschaft Bentheim. Nummer 0172 2866905. Da wünsche ich Ihnen allerdings (nicht ganz selbstlos), dass Sie diese Nummer nicht anrufen müssen. Denn schöne und ruhige Weihnachten sind schon etwas richtig Feines.

zweimal

23. Dezember 2013

Das Abgeordnetenwatch-Blog fasst die Lage schön zusammen: „Selbstgespräche im Parlament: Der Bundestag in Zeiten der #GroKo“

11 der folgenden 13 Redner kamen von der Großen Koalition, die Opposition durfte in den nächsten anderthalb Stunden zweimal ans Mikrofon – und zwar für insgesamt 10 Minuten. Der Korrespondent von sueddeutsche.de, Thorsten Denkler, suchte gelangweilt das Weite – er sah in den Selbstgesprächen der GroKo keinen erkennbaren Mehrwert

Bildschirmfoto 2013-12-23 um 21.32.49

(Quelle: Fefes Blog)

abschalten

23. Dezember 2013

Könnte man nicht an Weihnachten das Mobiltelefon einfach mal abschalten?