Freies Geleit

3. November 2013

„Heribert Prantl fordert in der Süddeutschen Zeitung freies Geleit und Zeugenschutz für Edward Snowden, das sei ein “Akt der Wiederherstellung der von der US-Spionage verletzten deutschen Souveränität und Integrität” und Aufklärung sei “der Ausgang aus selbstverschuldeter Unmündigkeit”: Freies Geleit für Snowden: Ein Flüchtling, wie er im Buche steht.

Die US-Geheimdienste, für die Snowden einst gearbeitet hat, haben quasi Gott und die Welt abgehört und abgeschöpft: den Vatikan, Angela Merkel, die EU-Kommission und eine unabsehbare Zahl von Menschen in Deutschland und in aller Welt. Snowden hat diese globale Großinquisition aufgedeckt und musste fliehen vor dem Großinquisitor. Er hat persönlich keinerlei Vorteile von seiner Whistleblowerei, er hat nur Nachteile. Den Gewinn hat die Rechtsstaatlichkeit der westlichen Demokratien, wenn diese den globalen Skandal zum Anlass nehmen, ihren Geheimdiensten Grenzen zu setzen.“

(von Markus Beckedahl auf netzpolitik.org)

3 Antworten to “Freies Geleit”

  1. Tom said

    Schon irgendwie jämmerlich:

    Nachdem was die NSA gemacht hat, haben einige Politiker Angst davor Snowden ins Land zu holen. „Es könnte ja Ärger mit den USA geben“ (Auslieferungsabkommen).

    Mensch BRD, lass dir mal *freiwillige Wortzensur* wachsen.

    …oder ist es etwa die Angst, daß da Dinge ans Licht kommen, die einigen Politikern von rechts und links unangenehm wären?
    😉

  2. Jürgen said

    Hier im Blog ist auch nichts mehr los. Scheinbar ist hier die Luft raus.

  3. Tiger, T. said

    @ Jürgen:
    Stimmt! Es wird halt alles „abgeschöpft“!
    Ich versuche seit Tagen Kommentare zu dieser ganzen NSA-Sache zu schreiben. Fehlanzeige!
    Sobald ich das Wort „Ströbele“ schreibe, ist der Text weg, wohin auch immer.
    Ich glaube inzwischen sogar, dass „kib“ und Herr Sänger auch abgeschöpft wurden. Hat sie in den letzten Tagen jemand in Lingen gesehen ???
    Deshalb laufen hier nur noch Nebenthemen von selbsternannten Appositionsfachleuten, Anti-Abfacklern und Genitiv-„S“-Rettern.
    Öde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.