Harry Hoffmann

22. August 2013

Harry_HoffmannHarry Hoffmann
Renaissancelaute

„Tastar de Corde“ – Saiten berühren
Musik aus Renaissance und Gegenwart

Lingen (Ems)  –  Kreuzkirche, Universitätsplatz
Sonntag, 25. August 2013  –  19 Uhr

Eintritt an der Abendkasse: 8 €, ermäßigt 5 €

Das  Programm kombiniert alte und neue Musik für Renaissancelaute unter dem Titel „Tastar de Corde“. Dieses schlichte „Berühren von Saiten“ war jedoch nicht nur im 16. Jahrhundert eine durchaus virtuose Angelegenheit. Den alten Kompositionen (Fantasien, Tänze und Lieder bzw. Chansons) werden entsprechende neue Stücke für Laute gegenüber gestellt, die von dem Bremerhavener Komponisten Roder Matscheizik und dem Bremer Kantor Hans-Dieter Renken für Harry Hoffmann komponiert wurden. Harry Hoffmann steuert selbst einen variierten Tanz bei. Die heute sakral anmutenden Chansons von de Sermisy waren „Hits“ ihrer Zeit. Sie finden sich in zahlreichen Abschriften überall im Europa des 16. Jahrhunderts und hatten denselben Bekanntheitsgrad wie in unserer Zeit die Stücke der Beatles.