Bescheuert

8. August 2013

Das Überraschungsei. Ja, unsere Freunde jenseits des großen Wassers sind bisweilen schon ganz schön bescheuert. Hier die Initiative gegen das dortige Waffenrecht.

20130808-194830.jpg

9 Antworten to “Bescheuert”

  1. Birgit Kemmer said

    Unfassbar, aber leider sind Waffen die Haustiere der meisten Amerikaner

  2. Michael Sänger said

    Irgendwie ist das wieder mal eine diffuse Aussage von Frau Kemmer, die man – wenn überhaupt – erst beim dritten Lesen kapiert. Tut Sie den Haustieren mit diesem Vergleich nicht ziemlich unrecht? Die Tierschützer werden sich empören!

    • kib said

      Ich hab`s beim „vierten“ Lesen sogar nicht geschnallt- tut mir leid (ganz empört)!

      • Bernd Koop said

        Waffen privat zu besitzen hat in den USA in etwa den Stellenwert, den in unserer Gesellschaft das Halten von Haustieren hat.

        Den Eindruck kann ich so teilen.

        • kib said

          Lieber Bernd, beim „fünften“ lesen bin ich auch zu diesem Schluss gekommen; Herr Sänger hat also nicht unrecht.
          Einig sind wir (Birgit K., Michael S. und wir zwei) uns über die „Unsäglichkeit“ der USA-Amerikaner im Zusammenhang mit Waffen, 0der? Ich könnte hierüber unendlich referieren, finde aber , der Blogbetreiber hat mit seiner Überschrift „bescheuert“ eine rhetorische Punktlandung vollzogen!

  3. Heidi said

    ich zitiere :“Waffen privat zu besitzen hat in den USA in etwa den Stellenwert, den in unserer Gesellschaft das Halten von Haustieren hat“
    Lieber Bernd, das kann ich so nicht stehen lassen bzw. ich verstehe es nicht…
    Meinst DU diese seltsamen Menschen, die sich einen beißwütigen Hund „erziehen“…als lebende Waffe…oder stellst Du mich als unbescholtene, mit Tieren lebende Person, auf die gleiche Ebene wie solch durchgeknallte Waffenbesitzer… oder ist der „Vergleich“ vielleicht nur etwas unglücklich formuliert…? Ich vermute ja, das Du eigentlich ausdrücken wolltest, das Waffenbesitz in der USA zur Normalität gehört…?

    • Bernd Koop said

      Letzteres. Eben wie es hier für uns normal erscheint, eine Katze oder einen Hund zu besitzen. Vergleiche zwischen Personen oder Personengruppen habe ich nicht gezogen.

      Es sind im Übrigen nicht alle deutschen oder US-amerikanischen Waffenbesitzer „durchgeknallt“ und das unabhängig von meiner Meinung zu Waffenbesitz bzw. der doch eher oft überflüssigen Existenz von Waffen allgemein.

      • kib said

        Vergleiche zwischen Personen oder Personengruppen habe ich nicht gezogen
        Wirklich? Ich bin weit davon entfernt den „Ami“ (an sich) sympathisch zu finden… aber wenn selbst mir etwas auffällt…. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.