Michi

23. Juli 2013

Michael RensingEr hat kein Glück, der Lingener Michael Rensing. Der erstklassige Profifußballer hat jetzt auch mit dem Vertrag bei der zweitklassigen Fortuna Düsseldorf daneben gegriffen. Er unterschrieb den Vertrag und dann stieg Fortuna aus der 1. Liga ab und jetzt soll er auf die Bank. Ich meine, Michi sollte sein Glück im Ausland suchen. SPIEGEL-ONLINE berichtet heute:

„Michael Rensing hat in der vergangenen Woche einen Satz gesagt, den man immer wieder mal hört im Profifußball, der Satz ist keine Sensation. Doch er eignet sich perfekt als Leitmotiv für die Karriere des 29 Jahre alten Fußball-Torwarts, er drückt eine ewige Sehnsucht aus: „Ich will die Nummer eins werden“, hat Rensing gesagt. Darum geht es ihm seit fast zehn Jahren – erfüllt hat sich dieser Wunsch nicht.

Die Karriere von Michael Rensing hat bisher einen eher unglücklichen Verlauf genommen. Mit dem Tiefpunkt am Montag: Vor ein paar Wochen ist er zum Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf gewechselt, doch vor dem ersten Saisonspiel teilte ihm Trainer Mike Büskens mit, dass nicht er, Rensing, beim Saisonstart gegen Energie Cottbus im Tor stehen würde, sondern Fabian Giefer, der Stammtorwart der vergangenen Saison. Rensings Konkurrent.
Zu schlecht für die zweite Liga? Das will Rensing nicht…“ [weiter bei SPON]

Und mehr in der WELT

Eine Antwort zu “Michi”

  1. Job said

    Was soll am dazu sagen? Ein Emskopp eben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.