We regret

16. Juni 2013

dw1_1770fcac76Medien produzieren Meldungen im Voraus und dann ist es besonders peinlich, wenn sie die zu früh aus der Schublade ziehen. So war es am Freitag bei der Deutschen Welle: Der renommierte  Auslandssender meldete nämlich vorgestern den Tod des schwer kranken, ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela. Erst einen Tag später entschuldigte sich der Sender über Twitter:

„Wir bedauern, dass aufgrund eines technischen Fehlers ein Bericht über Nelson Mandelas Tod auf Englisch längere Zeit online verfügbar war“, teilte die Deutsche Welle mit.

Der 94-jährige Friedensnobelpreisträger war vor einigen Tagen erneut wegen einer Lungenentzündung in ein Krankenhaus in der Hauptstadt Pretoria gebracht worden. Am Samstag besuchte ihn seine Tochter Zenani Dlamini. Am Donnerstag hatte der derzeitige Präsident Jacob Zuma erklärt, Mandela erhole sich langsam, doch sei sein Zustand weiter ernst.

(Quelle: Marc Bartl bei Kress)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.