ELSE: Hautnah

13. Juni 2013

ELSE: Hautnah

Lingen (Ems)  –  Burgtheater
Baccumer Straße
Samstag, 15. Juni 2013, 19.30 Uhr Premiere  (ca .40min)
(Weitere Vorstellung am 16. Juni 2013, 19.30 Uhr)

Eintritt: 6 Euro/ ermäßigt 3 Euro

Es spielen: Marielu Strehlow, Julia Windisch
Regie: Irina-Simona Barca
Co-Regie: Jana Oppermann
Betreuung Projekt: Nadine Giese

Dramaturgie/Kostüm/Bühnenbild: Irina-Simona Barca, Jana Oppermann
Licht& Technik: Joscha Gingold, Johanna Laurenzen
Plakatgestaltung: www.christianfreydank.de

ELSEHAUTNAH

Vier Studierende des Instituts für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück am Standort Lingen machen sich in der neuen Burgtheater-Produktion auf zu einer Reise in die Welt des Unbewussten.

Basierend auf Arthur Schnitzlers Novelle Fräulein Else wird Elses Innenwelt seziert und hinterfragt. Wer ist Else? Wird sie noch weiterspielen wollen? Was für ein Spiel spielt sie? Und mit wem?

In dem Raum in dem es keine Logik und keinen Halt mehr gibt bleiben Fragen unbeantwortet. Ängste und Gelüste tauchen auf, schlafen wieder ein und lauern an jeder Ecke. Bildreich, bunt, wirr, lustig und düster zugleich. Diese Reise kommt der Realität näher, als man denkt.

Willst du wirklich nicht mehr weiterspielen, Else?

3 Antworten to “ELSE: Hautnah”

  1. Wer ist Else? Wird sie noch weiterspielen wollen? Was für ein Spiel spielt sie? Und mit wem?Vier Studierende des Instituts für Theaterpädagogik machen sich auf zu einer Reise in die Welt des Unbewussten: basierend auf Arthur Schnitzlers Novelle Fräulein Else wird Elses Innenwelt seziert und hinterfragt. In dem Raum in dem es keine Logik und keinen Halt mehr gibt bleiben Fragen unbeantwortet. Ängste und Gelüste tauchen auf, schlafen wieder ein und lauern an jeder Ecke. Bildreich, bunt, wirr, lustig und düster zugleich.Diese Reise kommt der Realität näher als man denkt. Erleben sie Else hautnah!

  2. Michael Sänger said

    Warum muss diese Aufführung zeitgleich mit der TPZ-Aufführung „Peer – geht gar nicht“ stattfinden??

    • ulrike said

      Die entscheidende Frage ist doch aber :

      warum muß der verschnurbelte Blasentext uns sowohl von Herrn Koop als auch von Miriam zugemutet werden ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.