Error

21. März 2013

Bildschirmfoto 2013-03-21 um 09.21.32

Trotz des Tweetfehlers hat sie es allemal verdient. Glückwunsch, Brigitte.

Knopfdruck

21. März 2013

wissen-was-jeder-macht-300x183Passwörter, geheime Zugriffscodes von Smartphones, Namen und Adressen von Personen, denen online bestimmte dynamischen IP-Adressen zugeordnet waren – diese Informationen sollen Telekommunikationsfirmen in Zukunft ermitteln und über eine digitale Schnittstelle übertragen. Die „Bestandsdatenauskunft“
sieht ein von der Bundesregierung geplantes Gesetz vor. Im Bundestag wollen heute Union, FDP und SPD das Gesetz gemeinsam verabschieden.

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar warnt derweil. Er hält das geplante Gesetz für „verfassungsrechtlich bedenklich“. Netzpolitik.org berichtet:

„Die Identifizierung von Personen anhand ihrer IP-Adresse im Internet soll zukünftig für deutsche Behörden per Knopfdruck möglich sein. Auch aktuelle Änderungen am Gesetzentwurf zu Bestandsdatenabfrage ändern nichts an diesen Befugnissen. [Heute] soll das Gesetz vom Bundestag beschlossen werden – mit den Stimmen von CDU, FDP und SPD.

Erst [vor]gestern [hat netzpolitik.org] berichtet, dass eine große Koalition aus Regierung und SPD den Behörden weitreichende Befugnisse zur Abfrage von Bestandsdaten geben will. Mittlerweile haben wir erneut einen aktuellen Änderungsantrag erhalten, den wir an dieser Stelle veröffentlichen: Änderungsantrag der Fraktionen der CDU/CSU, der FDP und der SPD zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung – Drucksache 17/12034.

Dieser Entwurf mit Stand von gestern enthält nur kosmetische Änderungen gegenüber dem von letzter Woche. Wie Stefan Krempl bei heise online berichtet, hat der Innenausschuss des Bundestags den Entwurf [am Mittwoch] angenommen. Bereits [heute] Abend soll das Gesetz vom Bundestag verabschiedet werden.

Wie in der gestern veröffentlichten Version enthält auch diese finale Version noch einige kritische Punkte:
(weiterlesen …)

(gefunden bei netzpolitik.org)

Oliver Uschmann

21. März 2013

Oliver Uschmann – Überleben auf FestivalsOliver Uschmann:
„Überleben auf Festivals – Expeditionen ins Rockreich“

Lingen (Ems)  – Centralkino, Marienstraße
Samstag, 23. März 2013 – 20:00 Uhr
(Einlass 19 Uhr)

Oliver Uschmann durchleuchtet die wundersame Welt der Musikfestivals. Er streift wie ein Forscher durch das wilde Reservat der Festivals, beobachtet Besucher, Musiker, Bauten und Rituale.

Zum Brüllen komisch und so hemmungslos überspitzt, dass es schon wieder wahr ist. Wer in der Wildnis überleben will, muss die Wildnis verstehen.