Big Air Package

19. März 2013

CHRISTO: BIG AIR PACKAGE
Oberhausen  –  Gasometer
noch bis zum 30.12.2013
Di – So 10-18 Uhr
Eintritt: 11 Euro /Erm. 8 Euro
Führungen

„18 Jahre nach der Verhüllung des Reichstages und 14 Jahre nach der Abschlussinstallation „The Wall“ für die Internationale Bauausstellung Emscher Park kehrt Christo mit einem weiteren außergewöhnlichen Kunstprojekt nach Deutschland zurück. 2013 wird der weltweit angesehene Künstler – erstmals ohne seine Frau Jeanne-Claude – den Gasometer Oberhausen mit seinem Big Air Package füllen.

Die Skulptur im Inneren des riesigen Industriedenkmals ist aus 20.350 Quadratmetern lichtdurchlässigem Gewebe und 4.500 Metern Seil gefertigt. Im aufgeblasenen Zustand erreicht die über fünf Tonnen schwere Hülle eine Höhe von 90 Metern, sie hat einen Durchmesser von 50 Metern und ein Volumen von 177.000 Kubikmetern. Big Air Package wird damit die größte jemals geschaffene aufblasbare Hülle sein, die ohne ein Skelett auskommt.

Big Air Package füllt den Gasometer Oberhausen bis fast an die Ränder aus. Es ist dabei nicht nur von außen, sondern auch von innen zu besichtigen. Luftschleusen erlauben es den Besuchern, das sich selbst tragende Paket zu betreten. Beleuchtet durch die Dachfenster des Gasometers, erzeugt das Kunstwerk in seinem Inneren ein diffuses Licht. Es dämpft alle Geräusche und schafft eine Atmosphäre der Ruhe und kontemplativen Stille. Begleitet wird die Skulptur Big Air Package von einer Ausstellung der bedeutendsten Projekte, die Christo und Jeanne-Claude in den vergangenen fünf Jahrzehnten an unterschiedlichsten Orten der Welt realisiert haben. Großformatige Fotografien, Filme und Entwürfe erinnern an faszinierende, stets aber zeitlich begrenzte Kunstereignisse. Die großformatigen Fotografien von Wolfgang Volz lassen die Projekte in ihrer Schönheit und visionären Kraft aufscheinen und machen sichtbar, was die Werke von Christo und Jeanne-Claude verbindet.

Christo und Jeanne-Claude sorgten bereits 1999 im Gasometer Oberhausen mit ihrer Installation „The Wall“ für Aufsehen: Aus 13.000 Ölfässern errichteten sie eine 26 Meter hohe Mauer, die das Industriedenkmal auf seiner gesamten Breite durchzog. Das Kunstwerk war einer der Höhepunkte der Abschlusspräsentation der Internationalen Bauausstellung Emscher Park: streng und geometrisch wie seine Umgebung, aber auch spielerisch, kreativ und bunt.“

Geschichte der Air Packages
Webseite von Christo und Jeanne-Claude