Altenlingenerforst

14. November 2012

Die BürgerNahen kritisieren in ihrem Blog, dass noch in dieser Woche zweieinhalb Hektar in Altenlingen gerodet werden. Seit Dienstag wird wieder abgeholzt im Altenlingenr Forst: Informationen der BürgerNahen zufolge wird gerade ein etwa 2,5 Hektar großes Waldgebiet im Altenlingener Sand für den Einsatz des Harvesters vorbereitet. “Noch in dieser Woche soll hier alles gefällt werden,” plaudert ein Waldarbeiter gegenüber den verwunderten Nachbarn und Mitgliedern der BI Pro Altenlingener Forst.”

Grundlage hierzu ist ein Bebauungsplan aus dem Jahr 1969, der an dieser Stelle insgesamt 16 Baugrundstücke ermöglicht. Laut Pressemitteilung der BürgerNahen hat die Stadt Lingen den Erwerb der Flächen abgelehnt. Die Volksbank Lingen habe den jetzigen Eigentümern aber den Kauf und die Weitervermarktung zugesichert, sobald das gesamte Gelände komplett frei geräumt ist. Das bedeutet nach Informationen der BürgerNahen, dass sämtliche Bäume gefällt werden sollen und das Dünengelände geebnet wird. Ohne jegliches Umweltgutachten, was andernorts bei neuen Baugebieten zwingend notwendig ist.

“Wir wissen mittlerweile, dass weder der Stadtrat noch der Ortsrat Altenlingen mit Ausnahme des Ortsbürgermeisters über die aktuellen Pläne informiert worden sind,” sagt Marc Riße von den BürgerNahen und ergänzt: “Diese Maßnahme ist mehr als ein Schlag ins Gesicht von Baumschützern und Umweltaktivisten, sie führt die politischen Gremien gesamtheitlich vor.”

Gerüchte, dass sich einzelne Mitglieder der politschen Gremien in diesem Wald Grundstücke vorab und zu günstigen Konditionen gesichert haben sollen, wollen die BürgerNahen nicht bestätigen. “Sollte das so sein, wäre das ein Fall für einen Untersuchungsausschuss.”

(Quelle BN Foto bing)

12 Antworten to “Altenlingenerforst”

  1. Christoph said

    Ich will davon auch ein Grundstück haben, da ich Volksbank Kunde bin frag ich einfach mal!! Oder besser nicht?

    • Gerd said

      Ja bitte und informiere dann bitte die BI Pro-AltenlingenerForst darüber.

      • Job said

        Das kann doch nicht wahr sein. Heute steht in der LT, dass die Behauptungen von M. Riße nicht der Wahrheit entsprechen. OB Krone behauptet, dass sowohl der Ortsrat Altenlingen wie auch der Stadtrat über die aktuellen Pläne „Altenlingener Forst von der Stadtverwaltung unterrichtet wurden.
        Wer spricht hier jetzt die Wahrheit und wer lügt??

        • Hendrik said

          Warum bekommt es der Bürger erst dann wieder mit, wenn die Ketten schon kreischen?

        • BN_Riße said

          Unterschiedliche Sichtweisen bedeuten ja nicht gleich, dass jemand lügt. Ich glaube, der Begriff „aktuelle Pläne“ war einfach missverständlich. Besser ist: „aktuelle Bauvorhaben“.

          Richtig ist, dass im Ortsrat über das Gelände vor etwa einem Jahr gesprochen wurde. Allerdings ging es dabei lediglich um einen möglichen Ankauf durch die Stadt.

          Richtig ist aber auch, dass die Gremien über die jetzt stattfindende Rodung nicht informiert wurden. Sie hätten Alternativen zum 40 Jahre alten Bebauungsplan beraten können – einen Flächentausch zum Beispiel.

          Falsch ist aus Sicht der BN, dass dieses Waldstück jetzt weichen muss.

  2. Christoph said

    Mein Volksbank Berater kann mir keine weiterhelfenden Informationen über den angeblichen Erwerb dieser Grundstücke geben. Es gibt keine offiziellen Meldungen, die diese Erkenntnisse stützen sagt er.

    Sobald es dort neue und vor allem aussagekräftige Informationen gibt, wird er mich Informieren.

  3. Rainer said

    Wo gerade über den Wald in Altenlingen gesprochen wird:
    Was hat eigentlich die sich in Arbeit befindliche Änderung des Flächennutzungsplanes nördlich des Tennisplatzes zu bedeuten (s. Web Seite der Stadt)? Der zusätzlichen Fußballplatz kann dem Umriss nach nicht gemeint sein.

    • Robert Koop said

      Platz und Parken

        • Ja, auch Bäume werden fallen und es wird deshalb Ausgleichsmaßnahmen geben. Allerdings ist der Platz (4) bereits seit längerem im wesentlichen freigelegt.

          Mir macht vor allem Sorge, dass nicht alle Zahlen vorgelegt werden. Die Gesamtmaßnahme kostet nämlich deutlich mehr als 1 Mio Euro, was nicht mitgeteilt wird. Sie ist aber auch in dieser Höhe mit Blick auf die jetzigen Lärmimmissionen der Nachbarn nach meiner Meinung vertretbar. Allerdings war unser Ja zu dieser Entscheidung für meine BN-Ratskollegen und mich nicht einfach. Doch wir haben nach langen Diskussionen zugestimmt und stehen dazu.

          • kib said

            Hallo Robert,

            vielen lieben Dank für Deinen umfangreichen Nachtrag zum AL-Forst. Ich habe mir sehr gerne Zeit dafür genommen (weit mehr als 10 Min.).
            Ich werde mit Dir keine Debatte darüber anfangen, ob es eher vertretbar ist, Bäume für einen Fussi-Platz oder für ein Wohngebiet für junge Familien (Achtung: mit KIN
            DERN ) zu fällen. Ich kenne die Besonderheiten zum Sportplatz in AL . Euer „Ja“ ist m.E. daher völlig vertretbar (und meine Frage dazu nach „Bäumen“ war … naja… hat ja durchaus geklappt).

            Bitte versuche aber nicht, mich mit der Frage nach Kosten abzulenken! Um es mit Deinen Worten zu formulieren: Ich empfinde das als „diffuse Nebelkerze“. * (30 Aspekte zu einem Gedanken hat was von speedy-arguments, ok?)

            Fakt ist auch, dass AL für viele Menschen ein sehr attraktives Wohngebiet ist.
            Wir haben keine sozialistischen Verhältnisse und dürfen unseren Wohnraum (noch?) frei wählen.
            Schmeiß „Google Earth“ an und Du wirst schnell erkennen, dass eine östliche Ausweitung Altenlingens zwangsläufig zu Lasten des AL – Forst geht. Du kannst nichts für die Phantasielosigkeit vieler Häuslebauer: Die andere Kanalseite gibt eh mehr her. Ist aber vermutlich sehr teuer, oder?.

  4. […] die LT titelt heute: “Waldrodung für 16 neue Bauplätze in Altenlingen” (anklicken) In Roberts Blog (anklicken) heißt es in einem Kommentar: Stadt- und Ortsrat hätten Alternativen zur jetzigen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.