Bern(h)ard

26. Oktober 2012

Regelmässig im Oktober präsentiert das Manager Magazin die Liste der 500 reichsten Deutschen, so auch vergangene Woche im aktuellen Manager Magazin Spezial.

Für den Fan der emsländischen Regionalliga-Fan eine Gelegenheit nachzuschauen, wo denn Emsländer in der Liste auftauchen und ob Emsländer an Reichtum gewonnen oder verloren haben.

Beginnt man ganz weit oben, also hinter den beiden Albrecht-Familien (Aldi Süd und Nord), die mit einem Vermögen von 17,2 bzw. 16 Milliarden die Liste anführen, taucht als erster “regional hero” die Puddingdynastie der promovierten Oetkers auf Platz 9 auf, die im ostwestfälischen Bielefeld auf ein Vermögen von gut 6,9 Milliarden Euro taxiert werden

Reichster Niedersachse ist auf Platz 38 auch in 2012 der im Emsland geborene Auricher Windernergieanlagenbauer Aloys Wobben (Enercon), der jedoch einen Vermögensverlust von 350 Millionen Euro auf jetzt “nur noch” 2,6 Milliarden hinnehmen musste.

Reichster Immer-schon-da-Emsländer ist Bernard Meyer aus Papenburg. Auf Platz 157 von 500 wird der Werftchef mit einem Vermögen von 700 Mio Euro gelistet; vor zwei Jahren waren es noch 200 Mio Euro weniger und 77 Platze weiter hinten. 1795 hatten Meyers Vorfahren die Werft gegründet, die heute mit luxuriösen Kreuzfahrtschiffen und vielen Leiharbeitern ihre Geschäfte macht

Rang 269 und damit 120 Plätze weiter vorn als 2010 nimmt ein weiterer Emsländer ein: die Speller Unternehmerfamilie Bernhard Krone (400 Mio). Weitere Emsis tauchen nicht auf, wenn ich nichts übersehen habe. Weitaus mehr Reiche leben im benachbarten Osnabrücker Land und -vor allem- im angrenzenden Westfalen.

Und nun ergeht Euch, werte Leser, bitte in klassenkämpferischer Attitüde. (Quelle)

13 Antworten zu “Bern(h)ard”

  1. Buggy said

    Auch die beiden Bernds von Krone werden ohne „h“ geschrieben. Sowohl der Senior als auch der Junior.

    Solange die Unternehmer sich an Recht und Gesetz gehalten und ihre Einkommen ordnungsgemäß versteuert haben, gönne ich denen ihr Vermögen.

    • kib said

      ….klassenkämpferischer Attitüde: Ich gebe mein bestes- Sozialneid kann ich aber auch nicht zulassen. Nur soviel:

      Wer Aloys Wobben persönlich kennen gelernt hat, bedauert es, dass er zu den benachbarten Ostfriesen (auch sympathisch) umgezogen ist. Er hat sich übrigens vor vielen Jahren zu diesem Schritt entschlossen….
      Sehr viel bedauerlicher ist, dass „ein Oberzentrum Lingen“ nicht die Augen offen hält: Zack bumm verschwindet nämlich (mal wieder!) wieder ein ortsansässiges Unternehmen in die Nachbarschaft an die direkte A31…
      Herr Krone ist ein wirklich freundlicher Mensch, aber eben i.e.L. Musiklehrer. Das, was Lingen / er momentan aberntet ist die Saat von H. Pott.

      Quo vadis? Herr Krone?
      ..

      • RudiB said

        Ach kib, was willst du uns mit deinen Worten nun mitteilen?

        • kib said

          @RudiB

          …dass Lingen genauso weit davon entfernt ist Oberzentrum zu sein, wie dass zurzeit entstehende Gebäude an der Lindenstrasse eine Arena wird.
          (Haben wir zwei eigentlich zusammen im Sandkasten gebuddelt?)

          • kib said

            @ Robert, falls verfügbare / belegbare Zahlen, z.B. zur Entwicklung von Betriebsniederlassungen in Lingen (Abgängen!) , der Gewerbesteuereinnahmen bzw. der GuV-Rechnung (Neuverschuldung) ..usw. bekannt werden- mich würde es freuen / oder eben nicht, hier darüber zu lesen.

            @Marc Risse weitere betriebliche Kennziffern folgen bitte durch Dich!

          • Ich hab sie nicht zur Hand. Frag bitte einfach selbst bei der Stadtverwaltung nach.

    • kib said

      Nöh!!!!

      Mache ich nicht, denn meine Kennziffern, die ich benötige , habe ich bereits. Ich bin vielmehr erstaunt, dass Du- als langjähriges Ratsmitglied- und erklärter Gegner der El-Arena nichts in der Schublade hast.. (aber das glaube ich Dir eh nicht- uneitler Schelm/ übler Schwindler, der Du bist)

  2. Job said

    Es ist wohl eher so, dass Herr Koop die ihm verfügbaren Zahlen so ohne weiteres als Stadtratsmitglied nicht weitergeben darf.

      • kib said

        @ Job, nöh! Nöh, aber mal so richtig ! Ihre Unterstellung trifft m-E. nicht zu. Ich habe RK nach belegbaren (!) Kennziffern gefragt – ohne diese weiter / näher zu spezifizieren (deshalb habe ich M. Risse um Unterstützung gebeten). Das ist/war meinerseits eine bewusst diffuse Anfrage. Hinsichtlich einer Belegbarkeit von Zahlen ist RKs Antwort also äußerst seriös: Es gibt genügend Menschen, die ihm andernfalls Manipulation unterstellen würden.
        Vielmehr denke ich, dass RK zweifelsohne weiß, „wie der Hase läuft“ resp. dass Lingen gehörig aufpassen sollte, sich nicht zu verrennen. Mit seiner sehr frühen Meinung zur „EL-Arena“ lag RK also verdammt richtiger. Respekt auch dafür!

        Job, es geht mir mit meinen Kommentaren im Blog von RK nicht um Zustimmung. Mit berechtigter ggf. auch heftiger Kritik kann ich gut leben- mit unfairer Bestätigung aber nicht. Mein Tipp: Wenn`s RK nicht zu arg blöde wird, er streitet gern auf sachlicher Ebene (und lernt hoffentlich, dass ich eh fast immerbRecht habe :))
        Ob mich irgendein „Blogvogel“ gerade mal nicht versteht, mir Eitelkeit / Dämlichkeit oder ähnliches vorwirft, ist mir egal: Ich hab nämlich den Vorteil, dass mich niemals jemand wählen soll!

  3. Job said

    Ob mich irgendein „Blogvogel“ gerade mal nicht versteht, mir Eitelkeit / Dämlichkeit oder ähnliches vorwirft, ist mir egal: Ich hab nämlich den Vorteil, dass mich niemals jemand wählen soll!

    Ich habe dem nichts hinzuzufügen.

    • kib said

      Job??
      … dann ist Ihr Kommentar so nötig wie eine dritte Schulter, oder? Mit „Blogvogel“ waren Sie übrigens nicht gemeint- da gibt es m.E. ganz andere gefiederte Gesellen (Genossen?). Schmollen Sie also nicht rum, allemal deshalb nicht, weil wir uns – auf ausdrücklichen Wunsch des Hausherrn/Blogbetreibers im sozialen Neid sudeln sollten. Ärgern Sie sich also bitte nicht.

      • kib said

        Falls genehm, ich möchte mich auch mal zitieren dürfen…
        „Wenn`s RK nicht zu arg blöde wird, er streitet gern auf sachlicher Ebene „

        Versuchen Sie es ggf. sachlicher oder weniger „blöde“- übersehen Sie aber nicht, dass man immer respektvoll miteinander umgehen/ debattieren/streiten sollte!

        Alles Gute afür!
        Ihre Kib

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.