4500 Milliarden

23. Oktober 2012

„Die Hauptursache der horrenden Staatsschulden ist und bleibt die Bankenkrise! Wie beim schwarzen Peter sind die Schulden von den Banken zu den Staaten und von den Staaten zu anderen Staaten gewandert.

Von Oktober 2008 bis Oktober 2011 haben die EU-Staaten Hilfsgelder und Garantien im Wert von 4,5 Billionen Euro gewährt. Das entspricht mehr als einem Drittel des gesamteuropäischen Bruttoinlandsprodukts.

Doch weder von Peer Steinbrück, der als Finanzminister selbst für die weitere De-Regulierung der Finanzmärkte sorgte, noch von Angela Merkel, die nichts als Kürzungspolitik kennt, ist ein Ende dieses Irrsinns zu erwarten.“ (Klaus Ernst, Die Linke)