Loch

13. August 2012

Bekanntlich ist es etwas schwierig für einen Baum, in Lingen zu bestehen. Da war die Sache mit den Platanen im Stadtzentrum, mit dem ganzen Altenlingener Forst, den Esskastanien im Amtsgerichtshof und manches mehr. In diesem Frühjahr pflanzte der Bauhof zwei neue Bäume an den Anfang der Schlachterstraße und zwar da, wo zwei Vorgänger die Inanspruchnahme durch Karneval und Kiveling nicht überstanden hatten. Einer der beiden Neuen ging ein oder wuchs nicht an, ganz wie es beliebt.

Vielleicht lag es daran, dass die Lkws nicht ganz leicht an ihm vorbei fahren konnten und ihn so in Mitleidenschaft zogen. Vielleicht lag es auch an dem Splitt, der nicht nur da, sondern auch bei anderen Bäumen in der Schlachterstraße übel-deftig über das Pflanzloch geschmiert wurde, als wäre er Düngersubstrat. Oder an dem unbedachten  Streusalzpökeln im ausgehenden Winter. Ich weiß es nicht, und den Baum kann man nicht mehr fragen.

Denn der  verschwand über Nacht und wurde durch ein Loch mit noch mehr Splitt nebst einer  Warnbake ersetzt, die bei jedem innerstädtischen Fest hin- und hergeschoben wird. Das warnbakengesicherte Loch soll jetzt wohl ein knappes Jahr lang vor sich hin liegen und ich frage mal vorsichtig, ob es da nicht auch eine andere Lösung geben könnte. Ich kann mir nämlich so manches vorstellen. Aber haben Sie auch eine Idee? Super! Schicken Sie mir eine E-Mail. Dann schreiben wir vielleicht zusammen an das kommunale Beschwerdemanagement?

7 Antworten zu “Loch”

  1. Lutz said

    apropos Baum…
    Jetzt da die Marienstrasse doch „fast fertig“ gepflastert ist, sieht man (frau auch) dass da was fehlt. Vergleicht man das tolle Bauschild bei Douglas mit der etwas weniger tollen Realität, so fallen einem die hübsch angedachten, jetzt durch Abwesenheit glänzenden Bäume auf. Auch scheint die durchgehende Pflasterung keine Lücken für zukünftiges Grün aufzuweisen.
    Graurote Öde 😦

    • Chris said

      Vielleicht wartet die Stadt ja bis zum Herbst mit dem Einpflanzen der Bäume? Allerdings hätte man die Pflanzlöcher dann nicht extra zupflastern müssen… Ist ja Quatsch!? 😉

      Falls noch ein wenig Grün kommt, hoffe ich ja auf natürlich gewachsene Kronen, nicht auf diese „Würfel“!

  2. Tiger, T. said

    Würde mich nicht wundern,
    wenn hinter diesem „Loch“ in der Schlachterstraße wieder diese Palacio-Leute stecken würden.

  3. Bernd Koop said

    Ich hätte da ja einen ganz radikalen Vorschlag:

  4. Bernd Koop said

    …und jemand könnte mal die Gitter wieder festschrauben.

  5. kib said

    Famos radikal;) Ich kenne im Umkreis von 150 km mindestens drei „unbewirtschaftete“ Autobahn-Baustellen: Da könnte man sich auch mal die ein oder anderen Plünnen ausleihen. Vorteil: Merkt eh niemand. Nachteil: Ich trau mich nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.