HKX

22. Juli 2012

Es gibt Konkurrenz für die deutsche Bahn auf der Bahn. Morgen geht erstmals der Hamburg-Köln-Express (HKX) an den Start.

Mit restaurierten österreichischen Intercity-Wagen aus den 1970er Jahren  nimmt  der privat betriebene Hamburg-Köln-Express (HKX) den Betrieb auf. Der neue Fernverkehrs-Konkurrent der Deutschen Bahn fährt  anfangs bis zu drei Mal pro Tag zwischen der Hansestadt und Köln.

HKX-Zielgruppe sind Kunden ohne DB-Bahnkarte. Für sie ist es deutlich billiger. Fahrkarten sollen je nach Reisetag 20 Euro bis 60 Euro kosten, Teilstrecken ab 5 Cent pro Kilometer. In unserer Nähe hält der Zug in Osnabrück und Münster.  Bei meinem Test kosteten die Sonntagsfahrkarten von Münster nach Köln 22,50 Euro und 10 Euro werktags retur. Die Sonntagsfahrt von Osnabrück nach Hamburg kostete 30 Euro und werktags 10 Euro retur. Besonders interessant scheint mir die Köln-Hamburg-Verbindung am ganz späten Sonntagabend zu sein (Osnabrück ab: 23.49 Uhr; nächsten Sonntag kostet diese Nachtfahrt zurzeit übrigens 10 Euro, aber fährt in HH bei Ankunft gegen 2 Uhr noch die U-Bahn?).

Nun, gebucht werden die HKX-Fahrkarten auf der Webseite des Unternehmens: hkx.de .

(Foto: (c) hkx)

Sommerferien

22. Juli 2012

Wie erhöhe ich die Attraktivität des Hochschulstandorts Lingen? Ganz klar: Die Ferien müssen verlängert werden. Zum Beispiel so:

„Liebe Studierende,

am 06.08. wird der die Abteilung Hochschulbereich (Haus II) der SHB Lingen endgültig geschlossen. Ab diesem Zeitpunkt ist zunächst bis zum 3. September 2012 keine Ausleihe mehr möglich. Für Not- und Eilfälle ist die Standortleiterin Irene Kellner-Theising auf einer gesonderten Telefonnummer unter 0173/9619353 erreichbar. Alle ab dem 9. Juli 2012 ausgeliehenen Medien werden automatisch bis zum 15. Oktober 2012 verlängert. Bitte denken Sie daran, dass Sie die Medien nach dem 15.10. dort zurück geben, wo sie ausgeliehen wurden – in der Stadtbibliothek.

Ab dem 3. September 2012 wird im Bibliotheksneubau in der Halle I / II an der Kaiserstraße 10c werktags in der Zeit von 11 bis 14 Uhr eine Medienausleihe ermöglicht, sofern die technischen Voraussetzungen dies erlauben. Am 17. September ist es dann soweit: Die Teilbibliothek Lingen des Bibliothekssystems der Hochschule Osnabrück eröffnet offiziell ihre Pforten und dies mit deutlich verlängerten Öffnungszeiten und vielen Serviceangeboten. Das Bibliotheksteam der Teilbibliothek Lingen freut sich auf Sie.

Beachten Sie bitte auch die Aushänge vor Ort; diese sind auch abrufbar unter http://www.bib.hs-osnabrueck.de/fileadmin/groups/19/PDF/12070499__Stadt_und_Hochschulbibliothek_Plakat_V2.pdf. Informationen zu den Serviceangeboten der Hochschulbibliothek finden Sie auf unserer Website unter http://www.bib.hs-osnabrueck.de/

(Fettdruck durch mich)

Besonders apart finde ich übrigens die Wortschöpfung „Teilbibliothek“ – ansonsten anerkennt die Leserschaft sicherlich  das Tempo, in dem der öffentliche (Hochschul-)Dienst agiert…