Kommentar

7. Januar 2012

Bitterböser aktueller Kommentar von ev1.TV auf seiner facebook-Seite, nachdem in der Nacht ein Zeitgenosse die Heckscheibe eines Dienstwagens des Lokalsenders zerschlagen hat:

„Danke für das Zertrümmern der Heckscheibe eines unserer Dienstwagen. Konstruktive Kritik nehmen wir gerne hier als Kommentar oder auch per Mail, telefonisch oder persönlich entgegen…“

Altsozialdemokrat Hajo Wiedorn kommentierte das heute Nachmittag so:

So etwas ist mir auch schon mal widerfahren. Das war 1969 oder 1970, als ich mich im Gemeinderat Biene in öffentlicher Sitzung dafür entschieden habe, die Gemeinde solle nach dem Zusammenschluss mit Holthausen nur noch Holthausen heissen. Das war wohl der Beweis für die demokratische Grundeinstellung eines Ur-Bieners?

(Foto: (c) ev1.tv)

5 Antworten to “Kommentar”

  1. Ich bedaure und lehne die aktuelle Sachbeschädigung an dem Dienstwagen und die Sachbeschädigung an dem wiedornischen Wagen aus Ende der 60er ab. (liegt eh vor meiner Zeit…)

    Ich möchte aber jenseits von irgendwelchen Sachbeschädigungen festhalten:

    Die Hauptsatzung der Stadt Lingen unterschlägt bis heute den Ortsteil Biene. Bei anderen Gemeindefusionen werden heute üblicherweise Doppelnamen mit Bindestrich verwendet (um auch eine gewisse Klarheit zu erreichen). 😉

    Ich kann es bis heute nicht nachvollziehen warum mitten im Ort ein Ortsschild steht, obwohl sich die Ortsteile nicht räumlich abgrenzen (vgl. alte Regelung §55e NGO / neue Regelung § 90 Absatz 1NKomVG ), im Sprachgebrauch wohne ich eh (ebenso wie die Mehrheit der Einwohner hier) in Holthausen-Biene. 😉

    ~~ ich kenn zwar nicht genau die damaligen Umstände, würde es aber besser finden, wenn der Stadtteil als Holthausen-Biene in der Hauptsatzung benannt würde, was auch den „gewachsenen“ aktuellen Strukturen entsprechen würde.

    • Antrag stellen, Herr Adolf!

    • Es gibt keinen Ortsteil Biene, auch wenn sich der Name gehalten hat. Der Ortsteil heißt offiziell Holthausen-Biene und so heißt sich auch der entsprechende Ortsrat. Sollte ein so bedeutender Kommunalpolitiket aus Biene eigentlich wissen…

      • Robert Koop said

        Über diese wichtige Frage müssen wir dann unbedingt nachdenken und diskutieren, lieber Hajo. Die Hauptsatzung der Stadt Lingen Klammeraufemsklammerzu sagt nämlich:

        „Für die Ortschaften Altenlingen, Baccum, Bramsche, Brögbern, Clusorth-Bramhar,
        Darme, Holthausen, Laxten und Schepsdorf wird je ein Ortsrat gebildet.“

        Also nix mit Holthausen-Biene. Was nun? Antrag stellen!

      • Hallo Hajo,

        ich glaube, du hast die Fragestellung nicht verstanden, die Stadt Lingen kennt natürlich den Ortsteil Biene (steht ja aufm gelben Ortsschild), aber nur die Ortschaft „Holthausen“, obwohl die Ortschaft Holthausen im allgemeinen Sprachgebrauch als „Holthausen-Biene“ bezeichnet wird, um diesen Sachverhalt dreht es sich hier.

        Ich denke, das eine Umbenennung in der Hauptsatzung sinnvoll ist und der Klarheit dienen würde, von gelben Ostschildern ganz abzusehen….

        Grüße,

        Thomas Adolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.