Emslandarena

3. Dezember 2011

Zum Einstieg in diesen Beitrag ein Zitat aus  „Dauerjubler“ vom 3. Juli dieses Jahres.

„…Tatsächlich sind nicht die Kosten für die Umbaulösung von Ingenieur Wilhelm-G. Meyerhoff  sondern die Kosten für die nun beschlossene Circus-Krone-Halle längst außer Rand und Band:
Nachdem erst 15 Mio bereit standen, erhöhte sich dieser Betrag innerhalb kürzester Zeit auf 17, 45 Mio, dann am 21.06. auf 18,49 Mio und noch am selben Tag waren es 18,98 Mio. Angeblich wegen  Verbesserungen, „die eben mehr kosten“. Wer diese Ausrede glaubt, muss mit seiner Leichtgläubigkeit  selbst fertig werden. In Wahrheit sind die Kostensteigerungen das, was sie sind: Kostensteigerungen, denen bloß das Mäntelchen der Verbesserung umgehängt wird.“

Still, klamm und deutlich steigen die Kosten für die umstrittene Emslandarena weiter. Statt der im Frühsommer vom Oberbürgermeister verkündeten 17, 45 Mio, sind es 2 Mio Euro mehr.  Wohlgemerkt zu allen Beträgen wird zusätzliche Umsatzsteuer vom 19 % fällig, von der die Emslandarena-Fans behaupten, sie werde vollständig erstattet werden. Bis heute weiß das aber niemand.

Die BürgerNahen (BN) titeln jedenfalls  in ihrem Blog „Teuer, teuerer, Emslandarena“ und beleuchten die aktuellen Hintergründe:

„Die Arena-Kosten explodieren schon vor Baubeginn, die Methode war vorbereitet, die Schuldigen werden gesucht. Während die Mehrheitsfraktion immer wieder betont, den Oberbürgermeister an den Kosten zu messen, üben wir uns an der Aufgabe, den Lingener Bürgern die Folgen dieses Wahnsinssprojekts darzustellen. In unserer aktuellen Pressemitteilung geht es wieder um eine halbe Million Euro an Mehrkosten. Weitere werden folgen:

„So nicht, Herr Lisiecki!“ heißt es in einer Pressemitteilung der unabhängigen Wählergemeinschaft Die BürgerNahen (BN). Sie reagierte damit auf den Satz von Stadtbaurat Lisiecki, es sei BN-Ratsherr Storm (Foto), der sich gegen ein direktes Herantreten an die Arena ausgesprochen habe. Das stimme zwar, sagt die BN. Storm habe damit aber auf das fehlerhafte Sicherungskonzept der geplanten Emslandarena hingewiesen, Natürlich muss eine Veranstaltungshalle in dieser Lage durch einen Zaun gesichert werden. Für die BürgerNahen(BN) ist es nicht nachvollziehbar, weshalb die Planer auf eine sichere Umzäunung verzichtet hatten. „Wenn Atze Storm auf den vergessenen Zaun hingewiesen hat, hat er damit Planungs- und Konzeptfehler aufgezeigt.“

Davon gibt es noch weitere, auf die Atze Storm ebenfalls hingewiesen hat: So sollen kurzerhand plötzlich die beiden neuen Lagerhallen südlich der bestehenden Emslandhallen abgerissen werden. Man brauche…“

weiter im Blog der BN

Rechenkunststück

3. Dezember 2011

Gestern überraschte die „Lingener Tagespost“ ihre Leser mit einem besonderen Rechenkunststück. Guckst Du unten den Ausriss aus der Freitagausgabe. Am Montag in der Fraktionssitzung der BN-Ratsmitglieder muss ich unbedingt Ausschussmitglied Atze Storm fragen, ob die Stadtkämmerin genauso vorgerechnet hat. Hat sie das getan, müssen die Fraktionskollegen gemeinsam mit mir dringend nachdenken, glaube ich…