Kader

15. November 2011

Sorry, ich komme erst jetzt am frühen Nachmittag dazu, Sie auf den laufenden Stand der lokalen sozialdemokratischen Dinge zu bringen. Sie werden es verschmerzen, zumal Sie diese neueste Lingener Episode sicher genauso empfunden haben wie ich:

Die amtierenden Vorsitzenden der Lingener Kern-SPD (also ohne den SPD-Reiseverein Baccum und die Internetabstinenzler aus Brögbern) teilen heute mit, dass die Lingener Sozialdemokraten am kommenden Freitag einen neuen Vorsitzenden wählen wollen. Dann fragt LT-Chef Thomas Pertz nach, wer kandidiert denn, und  Schriftführer Bernhard Bendick und Kassierer Jürgen Beranek antworten „Wir haben zwei Kandidaten, aber wir sagen nicht wen!“

Upps habe ich gedacht und hatte spontan die Erinnerung an so manche Vertreter eines vor-demokratischen Politbüros alten Kaderzuschnitts: Da tagte das Politbüro des ZK und verkündete der staunenden Öffentlichkeit, wer denn nun der neue Generalsekretär geworden sei. Dass Bendick&Beranek oder jedenfalls einer von ihnen radikal die letzte Presseerklärung des ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Hajo Wiedorn von der Internetparteiseite streichen ließen, in der er sich kritisch über den vorschnellen Beginn der Bauarbeiten für die Emslandarena geäußert hatte, war ja schon seltsam. Aber es bleibt ihr tiefes Geheimnis, warum sie nicht verraten wollen, dass  Andreas Kröger (Ftoto re.) und Carsten Primke (Foto lks) am Freitag im Bürgerzentrum Gauerbach (SPD-Jargon: „Bürgerzentrum Laxten – Jägerplatz“) bei der Vorsitzendenwahl gegeneinander antreten.

Also muss es hier veröffentlicht werden mit dem Zusatz, dass Bernhard Bendick seinen Arbeitskollegen Carsten Primke bevorzugt, obwohl dieser erst vor wenigen Monaten von den Linken zur zuvor von ihm heftig kritisierten SPD stieß. Der 30-jährige Jurist Andreas Kröger sitzt zwar dem Stadtverband der SPD vor, hat aber den unbestreitbaren Nachteil, dass er unfallfrei mit dem ungeliebten Hajo-Genossen-ich-halte-Euch-mal-den-Spiegel-vor-Wiedorn reden kann; das nämlich macht ihn bei manchen (Neu-)Sozialdemokraten um Bendick & Co  höchst verdächtig. Also werden die SPD-Leute am Freitagabend entscheiden.

Die Fotos (© privat) habe ich den facebook-Seiten der beiden Kandidaten entnommen und frage mal auf diesem Weg bei beiden nach, ob es Bedenken gegen die Verwendung  gibt

8 Antworten to “Kader”

  1. Hendrik said

    Da hat sich aber was in Brögbern getan: http://www.spd-broegbern.de

  2. Tatsächlich! Ich hatte mich auf die SPD-Emsland-Seite verlassen und da steht noch nichts. Dann nehme ich das schlanke „internetabstinent“ zurück und bitte zu lesen „lange Zeit internetabstinent“.

  3. Shaker said

    Wir hatten in der SPD doch schon mal einen Linken (JFK) Jörg Friedrich Küster. Der war mal SPD mal Linker jetzt ? Und nun schon wieder ein sogenannter ehemaliger Linker? Denkt Euch selbst was!

    • küster said

      Ich möchte doch dem Eindruck widersprechen, ein Parteihopper zu sein. Das lese ich jedenfalls aus dem Kommentar heraus. Ich war nicht „mal“ in der SPD und „mal“ bei den Linken. Konsequent habe ich die Spezialdemokraten verlassen und mich der Partei Die Linke angeschlossen, weil ich meine sozialen und gesellschaftspolitischen Wertvorstellung dort besser aufgehoben sah. Dieser Wechsel war im übrigen nicht einmal mit einem Mandatsklau verbunden.

  4. kib said

    @H. Küster: Ich denke nicht, dass Sie (bzw. andere Ratskollegen) sich rechtfertigen müssen; zumal alle sämtlich in einer für mich bisher glaubwürdigen „politischen Farbskala“ geblieben sind…. Eben mit EINER Ausnahme* !!!! Unlängst wurde in einem Leserbrief zu der neuen Fraktion „Beeckmann“ in der LT treffend verglichen:
    ….Man kann die Fahne wechseln, den Mast sollte man allerdings stehen lassen…..

    Eine persönliche Anmerkung in Bezug auf https://robertkoop.wordpress.com/2011/11/16/taktische-partei/:
    Es ist statthaft, dass die Union ihre „Macht“ (Politiker würden das Kind nie so beim Wort nennen, es hieße eher „ politischen Gestaltungsspielraum“ o.ä.) erhalten möchte. Minderheitsparteien verhalten sich ähnlich – auch im (gaaaanz) Kleinen, wie wir gerade in Lingen erlebt haben: Keine Erhaltung der Macht, sondern zunächst NUR fragwürdige Erlangung.

    Eine zweite Anmerkung (die mir sehr wichtig ist) :
    Die Rhetorik von politischen Parteien (nicht nur der CDU!):

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/politisches-vokabular-entgleiste-rhetorik-1640392.html

    Meinem demokratischen Verständnis nach ist es dringende Aufgabe der Politik die (vermeintlichen) Schranken zwischen „Arm & Reich“ bzw. „Klug & Dumm“ & ….zu überwinden. Wir bekommen das Phänomen „Politikverdrossenheit“ sonst nicht in den Griff- Bild ist Thema (ob wir es wollen oder nicht); Aber- mir wäre eine rhetorische Verträglichkeit und eine gesellschaftliche Atmosphäre- ohne Verteufelung- der BILD- Leser mehr als sehr Recht .Mir ist es fremd Teile der Gesellschaft zu spalten: die Politik versucht dies …leidder macht die Gesellschaft (auch in diesem Blog) mit… ich fürchte, das wird fatal

    *Zurück zu Lingen: Frau Süßmann: treten Sie bitte zurück!!!: Ich (Wähler) sehe in Ihrem Fall keinen politischen Mehrgewinn.

    • Es ist statthaft, dass die Union ihre „Macht“ (Politiker würden das Kind nie so beim Wort nennen, es hieße eher „ politischen Gestaltungsspielraum“ o.ä.) erhalten möchte.

      Aber es ist schon klar, dass es in dem Beitrag nicht um statthaft oder erlaubt oder nicht erlaubt geht, sondern um die politische Einordnung und Bewertung dessen, was da gerade geschieht?! Meine politiche Bewertung ist so, wie ich sie als kleinen Beitrag für die öffentliche Diskussion unter Bezugnahme auf Michael Spreng in den Blog eingestellt habe.

  5. kib said

    Meine Dankbarkeit schleicht Dir hierfür
    ewig nach…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.