Suchmeldung II

2. November 2011

Im Emskopp-Blog lese ich über die Einweihung der Gedenkstätte Esterwegen am Montag dies:

„…Der ehemalige Lagergefangene Hendrik Verheyen und der Stiftungsratsvorsitzende Bernd Faulenbach richteten ihren Dank auch an Kurt Buck, den Leiter des DIZ. Der tosende Applaus, den die Dankesworte auslösten, machte deutlich: Vielen Anwesenden fehlte an diesem Tage etwas.

In der Tat fehlte etwas. Die o.g. Gäste sowie Bischof Bode, Landesbischof Ralf Meister und der Landesrabbiner Jonah Sievers, die zur Kranzniederlegung Psalmen aus der Bibel vorlasen, bestritten den offiziellen, feierlichen Teil der Gedenkstätteneröffnung. Ein Vetreter des DIZ sprach nicht. Ein paar Worte über die Geschichte und die Zukunft des DIZ, über seine Rolle als Kooperationspartner der Gedenkstätte und über seinen zukünftigen Wirkungsort in Esterwegen, das hätten sich viele Besucher gewünscht. Der ehemalige “Nacht- und Nebel”-Gefangene Hendrik Verheyen sprach in seiner Dankesrede das aus, was wohl viele dachten: “Ich hoffe, dass die Arbeit, die das DIZ 26 Jahre lang geleistet hat, fortgesetzt wird…”.

Hier geht’s weiter bei Emskopp.de