Europäisch

26. September 2011

Heute am 26. September wird der  Europäische Tag der  Sprachen begangen. Jedes Jahr werden an diesem Tag in Europa die vielen Sprachen ins Rampenlicht gestellt, die auf unserem Erdteil erklingen. Seit 2001 bezeugt der jährliche Europäische Tag der Sprachen unser reiches sprachliches Erbe und regt die Menschen ganz europäisch an, neue Sprachen zu lernen.

Apropos neu. Die Stadt Lingen (Ems) hat seit einigen Tagen eine neu gestaltete Internetseite. Ich finde die Neuauflage farblich ansprechender, aber inhaltlich unübersichtlicher als die alte. Viele alte Dateien sind außerdem im Internetnirvana verschwunden. Was mich besonders ärgert: Die Seite gibt es nur in deutscher Sprache. Bielawa, East Staffordshire, Elbeuf sur Seine, Salt und das sächsische Marienberg sind unsere europäischen Partnerstädte. Trotzdem gibt es keine Informationen in Polnisch, Englisch, Französisch, Katalanisch, Spanisch und die niederländischen Nachbarn gehen auch leer aus. Ich weiß nicht, wie Sie dies finden, ich finde es nicht nur am Europäischen Tag der Sprachen  peinlich.

6 Antworten to “Europäisch”

  1. bn-stueting said

    Lingen hat sehr schön ausgearbeitete, repräsentative Informationen über die Stadt in Papierform auf Französisch anzubieten. Eine Stadtführerin hat uns dies für unseren französischen Gastschüler im Frühjahr mitgebracht.
    Man könnte diese Texte, da vorhanden, doch in die Seiten einpflegen….

  2. Steffi Heider said

    Ist dies grundsätzlich üblich? Haben die Internetauftritte unserer Partnerstädte auch alle Infos in den Sprachen ihrer Partnerstädte? Ich glaube doch, dass dem wohl nicht so ist… müßte mal überprüft werden… ich mach mich mal da dran… viele Grüße…
    Steffi Heider

    • Daddeldu said

      Dann schauen Sie mal unsere schöne kleine Nachbarstadt Haren an! Ich schliesse mich hier RK deutlich an. Da reicht es bei einer Großen Selbständigen Stadt nicht, einen Stadtprospekt zu verwenden..@Sab. Stüting

    • Robert Koop said

      Nun, liebe Steffi Heider, danke für die Initiative! Ich meine, es spricht nichts dagegen, es besser zu machen als andere und mögen diese anderen auch unsere Partnerstädte sein ?

  3. Klaus said

    Tag der Sprache?
    Neulich in der Fußgängerzone, gehört von zwei jugendlichen:
    Ei alder, halt Fresse. Sonst mach isch disch Messer.
    Einfach herrlich, wäre da das Messer nicht in Spiel.
    Aber auf diese Sprachenvielfalt kann ich verzichten.

    • ulrike said

      Um noch mal auf die Info über Lingen zurückzukommen : Auf Englisch müsste reichen, lernt heute jeder in Kindergarten und Schule . Nur Franzosen tun sich schwer damit , meist aus Überzeugung (Barbarensprache! ) Aber für jeden Dialekt aus der vorderen Mongolei muss nix dabei sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.