Entlassung

22. September 2011

Manchmal bleibt mir immer noch die Spucke weg. Da werden in Lathen 60 Mitarbeiter der Transrapid-Teststrecke entlassen und das wird Ihnen auf eine unglaublich verkommene Weise mitgeteilt:

„Einst war sie ein Vorzeigeprojekt für Niedersachsen: die Magnetschwebebahn. 1985 wurde die Teststrecke für den Transrapid im emsländischen Lathen eröffnet. Doch dann fanden dort vor fünf Jahren 23 Menschen den Tod, elf Menschen wurden schwer verletzt. Ein Transrapid war auf der Teststrecke mit mehr als 170 Stundenkilometern in einen Wartungswagen gerast. Am Donnerstag haben Politiker und die Eltern des eines Opfers zum Gedenken an die Toten einen Kranz am Gedenkstein an der Unglücksstelle niedergelegt. Während der Kranzniederlegung verkündete die Betreibergesellschaft die Entlassung von 60 Mitarbeitern.

Bislang hatte sich die Betreibergesellschaft der Transrapidanlage, die Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft (Iabg), nicht zu den Diskussionen über das mögliche Ende geäußert. Während des Gedenkens an die 23 Toten und die elf Verletzten des Unglücks teilte der Chef der Betreibergesellschaft Rudolf Schwarz gegenüber dem NDR das endgültige Aus für die Transrapid-Teststrecke mit. Als Grund …“

Weiter auf der Seite des NDR

4 Antworten zu “Entlassung”

  1. Frank O. said

    So traurig es klingt, aber ich glaube es ist für die betroffenen Arbeiter eine Erlösung.
    Die IABG hat in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Anträge auf Massenentlassung gestellt (zuletzt Dez. 2010) und es war immer nur eine Frage der Zeit, wann es denn nun soweit ist.
    Endgültig tod war der Transrapid nachdem den Münchenern nicht nur die Strecke, vom Hbf zum Flugplatz, zu teuer war, sondern selbst der Abbau des Ausstellungsstücks eines Transrapids am Flughafen. Dieses wurde dann für einen symbolischen Euro verkauft.
    Ich persönlich finde es reichlich schade, dass diese Technologie im einstigen Land der Dichter und Denker nur in einigen Achterbahnen in Soltau, Rust und co. zu bewundern ist.
    Die Magnettechnologie ist echt eine prima Sache, nur wurde sie hier völlig besch..eiden vermarktet. Man hat sich mit den Fördergeldern begnügt und sich auf ihnen ausgeruht.
    So wird in Lathen wohl nix vom Transrapid bleiben, ausser ein Gedenkstein der an einen schrecklichen Unfall erinnert.

  2. Man kann in der Beurteilung dem Landrat Hermann Bröring nur zustimmen. Die Vermarktung des Transrapid war halbherzig. Ich bin allerdings davon überzeugt, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft weitere, dem Transrapid ähnelnde, Projekt zu sehen bekommen.
    Wir man den Transrapid erfolgreich betreiben kann hat uns China in Schanghai gezeigt. Allerdings auf eine Art und Weise, die bei uns nicht durchsetzbar und auch nicht wünschenswert ist. Ganze Stadtviertel wurden durchschnitten bzw. ganz abgerissen, ohne Rücksicht auf schützens- und erhaltenswerte Bausubstanz!
    Auf jeden Fall wurde in unserem Lande eine große Chance vertan!

    • Frank O. said

      Noch besteht, für Lingen, die Möglichkeite eine Strecke vom Flugplatz-Klausheide zu den neuen, überdimensionalen Emslandhallen mit in die Planung zu nehmen. Gibt bestimmt wieder 10 Mille Zuschuss! Raus mit dem Schotter.

  3. gerhard said

    Vermarktet ist das Projekt hier im Emsland mit großem Eifer. Falls aber jemand die immer wieder propagierte technische Überlegenheit des Transrapid mit der neuen Bahntechnologie objektiv vergleicht, wird er erkennen, dass diese unter verkehrlichen, ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten nicht gegeben ist und jemals war.
    Schon das alleinige Schweben des Transrapid im Stillstand benötigt soviel Energie wie ein ICE bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h!
    Allein als Toristikmagnet, wie von vielen emsländischen Politikern gesehen, ist dies eindeutig zu teuer und damit zu unwirtschaftlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: