Reinhard Mey

17. September 2011

Zwar lieferte gerade die „Lingen“-Suche auf seiner Internetseite „keine Ergebnisse“. Aber Reinhard Mey kommt heute wirklich. Die 750 Eintrittskarten für sein heutiges Konzert  im Theater an der Wilhelmshöhe in Lingen (Ems) waren ratzfatz vergriffen, zumal -wie Kulturamt-Macher Andreas Löpker der LT per PM berichtete-  das Lingener Konzert eines von nur zwei Vorbereitungskonzerten ist, mit denen sich Mey auf seine, nach seinem 25. Album benannte „Mairegen-Tour“ durch die größeren Hallen einstimmt. Auch dort sind für die meisten seiner mehr als 60 Konzerte in zwei Monaten (!) „zzt. keine Tickets“ (mehr) „verfügbar“. Wir erleben wohl einen Triumphzug des 68-jährigen durch die Republik.

Nebenbei noch eins: Bislang war ich überzeugt, dass Amateur- und Überflieger Reinhard Mey seine private Fluglizenz im benachbarten Klausheide  gemacht und und dort sein „Über den Wolken“-Lied entstanden sei. Das hab ich auch vielfach erzählt, doch seit heute bin ich aufgeklärt, dass Wilhelmshaven das Erstgeburtsrecht eines seiner größten Lieder für sich in Anspruch nehmen kann. Schade! Sei’s drum, für alle, die keine Karte ergattert haben, „Über den Wolken…“ hier unter meinen Zeilen und viel Spaß heute Abend im Theater.

Nachtrag: Reiner „Zammeck“ Lampenschulten, einer der Protagonisten des Luftsportverein Lingen eV mit Sitz in Klausheide, meinte heute früh am BN-Informationsstand nachdrücklich, der Reinhard Mey habe in Klausheide „das Fliegen gelernt“. Was nun?

Lieber Andreas Löpker, klären Sie das bitte mit dem Künstler persönlich und fragen ihn heute Abend.

3 Antworten to “Reinhard Mey”

  1. waltraud schober said

    Vielen Dank, Herr Koop, für den tollen Hinweis auf das Interview im Tagesspiegel. Warum kann man in der Tagespost nur veraltete Presseerklärungen der Stadt und kein solche interview finden?

    Vielleicht sieht man sich heute Abend beim Konzert bei R. Mey?

  2. Robert Koop said

    Waltraud, das Nein, aber wenn, dann hätte ich auch meine Gattin dabei… 😉 Heute Abend bin ich mit ihr bei Hubert zum Essen eingeladen. Und vorher sehe ich mir gleich den Auftritt der „4 Orange Boys feat. BMdabbeljuh tandem“ an. Sie auch?

  3. hans said

    Orange Boys, we love you!
    Haltet Euch fruchtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.