Gar nicht

8. August 2011

Auf ihrer Wahlkampfseite berichtet die lokale SPD jetzt über eine Veranstaltung des SPD Ortsvereins Brögbern, auf der vor einigen Tagen auch OB Dieter Krone gesprochen hat.  Wir erfahren:

„Oberbürgermeister Dieter Krone ging anschließend auf Probleme der Brögberner Ortspolitik ein. Zum Thema Nahversorgung wies Krone auf laufende Gespräche hin, die hoffentlich erfolgreich geführt werden können. Der OB bekannte sich weiterhin zur Ausweisung von Bauflächen auch in den Ortsteilen und stellte für Brögbern in 2012 neue Bauplätze in Aussicht. Auch der Kindergarten werde in 2013 renoviert und erweitert.

„Das Thema Lärmschutzmaßnahmen in Brögbern wird mit den Anwohnern in einer Bürgerversammlung ausführlich und frühzeitig besprochen“, versprach Dieter Krone. Der Oberbürgermeister ermunterte die Brögberner Bürger bei Geruchsbelästigungen durch die Fleischmehlfabrik neben dem Unternehmen auch das Umwelttelefon der Stadt Lingen oder die Gewerbeaufsicht in Osnabrück anzurufen. Auch bestätigte der OB eine Anfrage zum Bau einer Biogasanlage, aber hier seien noch weitere Gespräche nötig.

Viel Beifall bekam der Oberbürgermeister, als er das Konzept für den öffentlichen Nahverkehr vorstellte. Besonders der Preis von einem Euro pro Fahrt für den Stadtbus, sowie die stündlichen Fahrten auch in den Ferien, wussten zu überzeugen.“

Fazit: Kindergarten ist in zwei Jahren, Nahverkehr ist neu – allerdings ohne den Hinweis, dass das Vorhaben nur ein Versuch ist.  Neue Baugebiete sind für die ganze Stadtentwicklung schädlich (das weiß jeder; es auszusprechen ist aber unpopulär). Ansonsten gibt es unverbindliche Empfehlungen für Telefonate und Ankündigungen von Gesprächen bzw  einer Bürgerversammlung; die komme „frühzeitig“, lese ich, als ob es nicht seit Jahrzehnten stinkt und lärmt und seit Jahren vermaist. Es sind enttäuschende inhaltliche Aussagen, bei denen man sich fragt, wo sie sich von der Sackgasse der alten „Alles-ist-so-großartig-CDU-Politik“ unterscheiden. Ich fürchte fast, gar nicht.

(Hinweis: Fettdruck von mir; Foto: Intakte Umwelt in Brögbern-Beckhook , © dendroaspis2008)

9 Antworten zu “Gar nicht”

  1. ulrike said

    Um den Leser ncht mit Wiederholungen zu langweilen: zwei Kommentare von mir unter “ Schon „..vom 5. August.

  2. Gibt genau meinen Eindruck wieder, der mich nicht nur seit Wochen beschleicht, sondern auch in der Versammlung durch das Auftreten verstärkt hat. Der OB ist nett, aber was noch? Ich sehe kein Konzept und wenig Kenntnis.

  3. Andrè said

    Warum sind denn neue Baugebiete für die Stadtentwicklung schädlich? Wenn ich mir die Mietpreise anschaue und auch die generellen Kosten für Baugrund wäre doch jedes neue Baugebiet ein Segen oder nicht?

  4. ulrike said

    Ich vermute mal ( zu Ihren Gunsten ) ,daß diese Frage nicht ernst gemeint ist . Ansonsten bestünde hier ein enormer Bedarf an Aufklärung und Wissensvermittlung, der von mir nicht geleistet werden könnte.

  5. Andrè said

    @ulrike

    Ich bin ja gerne bereit mich zu informieren und ggf. sogar Nachzudenken. Aber dafür wäre ein Ansatzpunkt ja nicht verkehrt.

    Daher nochmal, was ist an Neubaugebieten schlecht?

    Ich brauche hier jetzt keinen Ellenlangen Vortrag aber ein paar Stichpunkte sind doch normalerweise nicht zuviel verlangt.

  6. Hajo Wiedorn said

    War sehr verwundert nach Rückkehr von einer relativ kurzen Reise die Aussagen des OB in der LT zu lesen. Das ist eine Politik, die ich seit Jahren ablehne. Es ist absolut schädlich, in jedem Ortsteil immer neue Baugebiete auszuweisen. Landschaft ist nicht unbegrenzt verfügbar! Und wg. Bauplatzmangel musste noch niemand LIN verlassen.

    Eine Rückfrage im Baudezernat ergab übrigens, dass dort solche Planungen nicht bekannt sind!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.