„Dr.“

7. Juli 2011

Der NDR berichtet:

Der Fall sei eigentlich schlimmer als der von Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU): Niedersachsens Kultusminister Bernd Althusmann (CDU) habe ein Plagiat als Doktorarbeit vorgelegt und dieses geschickt mit „Alias-Fußnoten“ und umformulierten Texten zu verbergen versucht. Diese Meinung hat der  Münchener Rechtsprofessor Volker Rieble am Mittwochabend gegenüber NDR aktuell 21.45 vertreten.

Rieble hatte in der Wochenzeitung „Die Zeit“ die Doktorarbeit des Kultusministers analysiert und Plagiatsvorwürfe erhoben. Althusmann räumte daraufhin am Mittwoch handwerkliche Fehler beim Verfassen seiner Doktorarbeit ein und entschuldigte sich dafür. Ein Plagiat sei die Arbeit aber nicht, zudem schloss er einen Rücktritt von seinen politischen Ämtern aus

Immer dasselbe, daher meine Vorgersage: Althusmann wird zurücktreten – keine Frage. Wenn er klug ist heute, wenn nicht dann in einigen Tagen…

Eine Antwort to “„Dr.“”

  1. lingentheo said

    …so so, wieder mal „handwerkliche Fehler“.
    Wenn einer seine Handwerksprüfung nicht besteht, nennt man das „Er ist durchgefallen“.
    Abschreiben ist noch schlimmer, weil es Betrug ist.

    So oder so: zurücktreten und Titel aberkennen. Wer diese Reihenfolge als Betroffener nicht einhält, ist wirklich saudumm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.