Fußball und Fußball

4. Juni 2011

Noch zwei persönliche Tipps zum Fußball-Wochenende:

Heute, am Samstag, den 4.6., gastiert um 16 Uhr die U-21-Nationalelf von Weißrussland/ Belarus im Lingener Emslandstadion und spielt dort gegen den Tus Lingen. „Dieser fußballerische Leckerbissen ist ein Superabschluss der Saison“, freut sich TuS-Macher Siggi Lüpken. „Für unsere Spieler und die Nachwuchstalente aus Weißrussland wäre eine große Zuschauerzahl natürlich ein großer Ansporn“. Die Weißrussen werden vom ehemaligen Cheftrainer der DDR, Bernd Stange,  trainiert. Er hat sie in die Endrunde bei der diesjährigen Europameisterschaft in Dänemark geführt. Sie bereiten sich derzeit in Aselage auf das EM-Turnier vor. Dort werden sie vom 11.bis 25.06. mit England, Island, der Schweiz, Spanien, Tschechien, der Ukraine und Gastgeber Dänemark um den Europatitel kämpfen.
Ilya Belanowsky, der Team-Manager der weißrussischen Mannschaft, freut sich schon auf das „friendly game against TuS Lingen“. Das Spiel gegen den TuS ist der erste Test seiner Mannschaft nach der Anreise aus Minsk. Heute also eine weitere Gelegenheit für alle Fußballfreunde aus der Region, internationalen Fussballflair zu schnuppern und auch die TuS-Talente zu sehen, die aus der A-Jugend im kommenden Jahr zur Seniorenmannschaft stoßen.
Das Vorspiel bestreitet ab 14:30 Uhr übrigens das TuS-Team „Mittendrin“.  Hier geht es zum Liveticker.
Und morgen, Sonntag, 5.6.,,  tritt dann um 15 Uhr Eintracht Schepsdorf im ersten von drei Relegationsspielen an. Das Ziel ist der Aufstieg in die Kreisliga Emsland, den die Schepsdorfer als Vizemeister der 1. Kreisklasse Emsland-Süd nur knapp verpasst haben. Grund hierfür war ein verkorkster Saisonbeginn. Jetzt müssen die motivierten Eintrachtler also nachsitzen und haben diesen Spielplan zu absolvieren -mit dem ausgelosten kleinen Vorteil von zwei Heimspielen:

Sonntag, 5. Juni, 15 Uhr

Eintracht SchepsdorfGrenzland Twist
SV EsterwegenSV Surwold

Mittwoch, 8. Juni, 19.30 Uhr

SV Esterwegen- Eintracht Schepsdorf
SV Surwold – Grenzland Twist

Montag, 13. Juni, 15 Uhr

Eintracht Schepsdorf – SV Surwold
Grenzland Twist – SV Esterwegen

ps Liebe Relegationsteams, ich wünsche Euch spannende und faire Spiele und dass der Beste in die Kreisliga aufsteigen möge. Aber vor allem wünsche ich Euch allen auch  jemand, der sich um die Vereinswebseite kümmert. Würde man nämlich deren Qualität zugrunde legen, müsstet ihr sämtlich 3. Kreisklasse spielen und Grenzland Twist dürfte gar nicht mehr ran 😉

7 Antworten zu “Fußball und Fußball”

  1. Theobald Tiger said

    Sieh ‚mal einer an, Trainer Bernd Stange beium TuS im Emslandstadion. Hab’s leider verpasst. Bernd Stange ist nämlich schon ein ganz besonderer Vertreter seiner Zunft …

    – Als IM der Stasi bespitzelte er jahrelang DDR-Spieler und Trainer-„Kollegen“, u. a. den vor knapp einem Jahr verstorbenen Jörg Berger. Gab’s aber erst vor ein paar Jährchen zu. Was soll’s, Schwamm drüber!
    – Zwischenzeitlich heuerte er im Irak an, nicht als Aufbauhelfer, nee nee, noch zu Zeiten von Diktator Saddam Hussein.
    – Und jetzt arbeit er in Minsk, wo seit 17 Jahren Aleksander Lukaschenko mit brutalsten Mitteln gegen alles vorgeht, was nur irgendwie nach Demokratie und Rechtsstaat aussieht.

    – Da fehlt doch nur noch’n Trainerjob in Nordkorea oder als Übungsleiter auf Guantanamo

    • Henk Muhammad Wilders said

      Charakterlos zu nennen sind in diesem Zusammenhang auch Günter Netzer und Paul Breitner, die bei Real Madrid noch zu Zeiten Francos unter Vertrag standen.

  2. PilzPaul said

    Man kann von einem eingefleischten Fan des nicht gerade erfolgsverwöhnten TuS Lingen wohl kaum erwarten, dass er den größten Erfolg des SV Holthausen-Biene erwähnt. Am Samstag fand am Biener Busch nämlich der Saisonabschluss mit einem 3:2 Sieg gegen den VfL Oythe mit anschließender Meisterschaftsfeier statt. Der Aufstieg in die Landesliga Niedersachsen ist damit perfekt!
    Wirklich nicht gewusst?

    • Rolf Heinrich said

      @PilzPaul

      Stimme Ihnen zu!
      Dass auf das letzte Saisonspiel des SV Holthausen-Biene und die anschließende Übergabe der Meisterschale am „Biener Busch“ mit keinen Wort in dem obigen Beitrag eingegangen wird, ist schon ein „dicker Hund“.
      Vielleicht konzentriert sich der Blogbetreiber mehr auf den Bezirks- und Kreisliga-Spielbetrieb, wogegen ja prinzipiell nichts zu sagen ist.
      Dennoch hätte man an dieser Stelle dem SV Holthausen-Biene zur Meisterschaft in der Landesliga gratulieren können.
      Schließlich spielt damit in der kommenden Saison wieder ein Verein der Stadt Lingen in der Oberliga Niedersachsen (PilzPaul: nicht Landesliga!).

    • Hendrik said

      Dass RK nun gar nicht gratuliert hat, stimmt ja nun so nicht. Augen auf, die Herren!

      (Fordern Sie gerade einen Berichtsanspruch ein? Ich denke, da sind Sie hier völlig falsch.)

      • Jaja, ich bekenne mich schuldig. Ich habe die Twitter-Meldung von Bäcker Wintering nur retweetet.

        Ach ja,
        hier gehts zum (nicht unerwarteten) Tus-Resultat gegen Belarus

        • Heukampstannener said

          Das ist nicht so schlimm. Ich hab gestern nach ner zu langen Grillparty ein paar Brötchen von Wintering retweetet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.