Sicherheit

4. April 2011

Das 23 Jahre alte AKW im Emsland darf nach dem schwarzgelben Laufzeitverlängerung noch weitere 23 Jahre in Betrieb bleiben. Mindestens. Die ZEIT begleitete jetzt einen Sicherheitsinspektor in dem Lingener Meiler. Hier geht es zur Darmer Innenansicht:

Wenn der Inspektor kommt

Zusätzliche Kontrollen hat die Regierung versprochen. Doch mehr Prüfen bringt nicht automatisch mehr Sicherheit. Unterwegs mit einem amtlichen Aufseher im Kernkraftwerk EmslandUm 9.30 Uhr parkt Oliver Pietsch seinen Dienstwagen vor dem Verwaltungsgebäude des Atomkraftwerks in Lingen. Im Erdgeschoss links, am Ende des Flurs, hat Pietsch ein Büro – »Sonnenseite, unklimatisiert«, sagt er und holt seine Turnschuhe aus dem Schrank.
Anzeige

Zu Fuß geht es zum Haupttor des hoch umzäunten und von einem Wassergraben umgebenen Sicherheitsbereichs. In der Personenschleuse wird zum ersten Mal die Strahlung gemessen. Niemand soll kontaminiert hineinkommen, damit die Radioaktivität später beim Hinausgehen nicht irrtümlich dem Atomkraftwerk angelastet wird.

Pietsch ist bei der niedersächsischen Atomaufsicht für die Sicherheitsprüfungen des Kernkraftwerks Emsland (KKE) zuständig. Seit fünf Jahren macht der gelernte Maschinenbauer den Job. Jede bauliche Veränderung, jeder Austausch einer Armatur, jedes neue Brennelement muss er kontrollieren und genehmigen. 3713…

Weiter auf der Seite von DIE ZEIT

Wenn Ihnen Sicherheitsinspektor Oliver Pietsch mit seiner Arbeit nicht reicht:
Heute findet um 18 Uhr auf dem Marktplatz in Lingen die vierte Mahnwache für das Abschalten der AKW statt; eine halbe Stunde eher bereits in Meppen vor dem Rathaus.

(Foto:  AKW Emsland, alle Rechte:  Dendroaspis2008 flickr)

Helden

4. April 2011

„Die Helden von damals“
MC Adler Emlichheim

Eine Ausstellung von Svenja Hemke
Aki Artez Enschede

Nordhorn – Stadtbücherei
Di, 05. –  Do 28. April 2011
(während der Öffnungszeiten)

Eintritt frei

Die Ausstellung über den ersten  Grafschafter Motorradclub „Adler Emlichheim“zeigt mit Dokumentar- und Porträtfotos, redaktionellem Design und Grafik Design die Geschichte des Motorradclubs in den 1960er und 1970er Jahren sowie das Leben der Männer damals und heute. Mehr (in niederl. Sprache)…

Fotos: © Svenja Hemke)