Peinliches

17. März 2011

Peinliches am Donnerstagnachmittag:

Die Stadt Lingen begrenzt die Summe für ihre Japan-Spendenaktion auf 50 Tausend Euro. Das hat eine Sprecherin der Stadt am Donnerstag der Ems -Vechte-Welle mitgeteilt. Das sei Konsens zwischen Rat und Verwaltung, meldet der lokale Sender (95,6 Mhz). Die Stadt hatte ihre Bürger aufgerufen, für die Opfer der Katastrophe zu spenden. Für jeden gespendeten Euro legt die Stadtkasse einen Euro dazu.

4 Antworten to “Peinliches”

  1. lingentheo said

    Der Wichtigtuerei folgt erbärmliche Beschämung!

  2. Job said

    50.000 € reichen. Die Industrie, insbesondere die Atomindustrie sollte hier Farbe bekennen und mehrere Milliarden €uro spenden.

  3. karl-w. said

    Glaube nicht, dass durch Bürger, also Privatleute, € 5o.ooo zusammenkommen.
    Insofern kann die ,,Stadt,, ganz beruhigt sein.

  4. Tom and Jerry said

    Rettungsschirmchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.