>20.000

28. Februar 2011

In einem Offenen Brief haben sich rund 20.000 (!) Doktoranden, Wissenschaftler und andere Unterstützer an Bundeskanzlerin Angela Merkel gewendet und ihr in der Affäre um Karl-Theodor zu Guttenbergs Doktorarbeit eine „Verhöhnung“ aller wissenschaftlichen Mitarbeiter und Doktoranden vorgeworfen. „Bis Sonntagabend 17.45 Uhr haben 19.354 Menschen unterschrieben“, sagte einer der Initiatoren des Briefes, Tobias Bunde, dem Hamburger Abendblatt. „Und pro Minute kommen zehn bis 15 Unterzeichner dazu.“

In dem Brief, der im Internet (http://offenerbrief.posterous.com/) einsehbar ist, greifen die Unterzeichner Angela  Merkel scharf an.

Bleibt die Frage, wann endlich Herr zu Guttenberg zurücktritt.

(Quelle und mehr)

Nachtrag I:
Der Offene Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel konnte heute (28.02.) nicht abgegeben werden – wegen Terrorgefahr. 😀

Nachtrag II
neue Zahl >50.000 Unterzeichner (Stand 01.03.2011)

16 Antworten to “>20.000”

  1. Janka Joachim said

    Habe immer gedacht, dass so eine Hetzjagd (K.-T. Gutenberg)seit der NS -Zeit nicht mehr geben wird, aber ihr seit noch schlimmer wie die Nazis. Die Geister die man 68 Generation nennt, werden wir nicht mehr los. Schäme mich für diese Nestbeschmutzer, besonders der Versager von Hannover, hat man alles vergessen, was dieser Herr auf dem Gewissen hat. So einen Integeren und Hervorangenden Verteitigungsminister hatten wir noch seit der Gründung der BRD, noch nicht gehabt, werden wir auch nicht mehr bekommen

    • M.K. said

      Selten einen unpassenderen Vergleich gelesen, der zudem alle Opfer der NS-Zeit, aufgrund der Unverhältnismäßigkeit, so „verletzt“.

    • Freunde, wir erkennen an diesem Janka-Beitrag zwanglos: Die närrische Saison ist in voller Fahrt, die Trolls sind dabei… tzzzzz

    • Küster said

      Ich finde diesen Beitrag Geschmacklos! Schon in der Süddeutschen Zeitung wurde heute die Presse im Speziellen und die Medien im Allgemeinen für den Rücktritt von KTzG verantwortlich gemacht. Der Vergleich mit der Hetze der Nazis ist schon ziemlich unverschämt. Die eine Presse hat KT hochgeschrieben (Bild) und dafür schöne Anzeigenaufträge bekommen. Die andere Presse hat nahezu einstimmig festgestellt, dass KT ein Betrüger und Plagiator ist. Solche rechtsstaatlichen Möglichkeiten der Pressefreiheit gab es zur NS-Zeit nicht. Im Übrigen bin ich davon überzeugt, dass nicht die Presse, sondern der Aufstand der Wissenschaftler zu diesem Ergebnis geführt hat. Auch ich kann meinen Lebenslauf weder verleugnen noch beschönigen. Ein Geselle, der neben Familie und Beruf noch seine Meisterprüfung macht, wird die Prüfungskommission der IHK nicht täuschen können. Als Kritiker von KTzG. möchte ich jedenfalls nicht in Verbindung mit Nazis gebracht werden.

  2. Job said

    @Janka Joachim
    ich nehme mit Bedauern zur Kenntnis, dass Sie die Auffassung vertreten, dass ein „guter“ Verteidigungsminister ungestraft lügen und betrügen darf.

  3. Sofonisba Anguissola said

    Ruf ruiniert, geht es weiter ungeniert:
    Guttenberg Luege ist doch jetzt relativ piepe , nach Erdogans ehrlicher Rede in Düsseldorf,oder?
    Wieso startet keiner Unterschriftenaktionen gegen seine chauvinistische und anmassende Rede im Gastgeberland?
    Warum keine klaren Ansagen auch von unserer Seite an Herrn Erdogan bezüglich Religionsfreiheit in seinem Land?

  4. Peter Santor, Pressefotograf said

    Wir sollten nicht zulassen, dass die …(gestrichen, admin) von Berlin unseren Verteidigungsminister demontiere.
    Für sein Amt braucht er keinen ominösen Dottore und
    ausserdem war er der einzige bzw. erste, der den Krieg in Afghaqnistan Krieg genannt hat. Alle anderen
    Politiker, auch die die jetzt laut heulen, haben uns vorgeheuchelt und vorgelogen, es handele sich um friedensbildende Massnahmen

  5. Rolf Heinrich said

    @ J. Joachim:
    Sie sollten Ihre Worte vorsichtiger wählen. Die Formulierung „schlimmer als die Nazis“ an die Adresse der Kritiker des Verteidigungsministers gerichtet, ist unakzeptabel und auch strafrechtlich belastbar. Das Nazi-Regime hat weite teile Europas in Schutt und Asche gelegt und mehr als 50 Millionen Tote zu verantworten!

    @ Sofonisba Anguissola:
    Die Erschleichung eines akademischen Grades durch Herrn Gutenberg hat rein gar nichts mit der Rede von Herrn Erdogan zu tun. Sie gießen Öl in ein vermeintliches Feuer, das gar nicht so heiß brennt, wie Sie es hier unterstellen. Oder glauben Sie etwa, dass alle türkischen Mitbürger in Deutschland politische Anhänger Erdogans sind? Sie verkennen in verletzender Weise die politische (Mehrparteien-)Kultur der Türkei und die Offenheit und Kreativität vieler, vieler türkischstämmiger Menschen in unserem Land.

    @ Peter Santor:
    Sie liefern bislang den abscheulichsten Beitrag zu diesem Thema: Gewählte Volksvertreter als „…“ (analog zum Kommentar Santor gestrichen, admin) zu bezeichnen ist beispiellos und volksverhetzend. Sie bezeichnen sich als „Pressefotograf“, das erhöht meine Wut noch. Sie sollten es besser wissen, falls Ihre Angabe stimmt.
    Nachdem, was Sie von sich geben, hätten Sie sehr gut zum „Stürmer“ und zum „Völkischen Beobachter“ gepasst!

  6. lingentheo said

    Lügenbaron „Goodhill“

    Ich möchte den unverbesserlichen Fürsprechern des Lügenbarons antworten:
    Es geht nicht darum, dass ein Minister für seinen Kompetenzbereich einen Dr.-Titel haben muß oder keinen. Es geht auch nicht darum, ob der Herr Minister gemogelt hat. Es geht ganz allein um Charakter, Vertrauen, Ehre und damit um Redlichkeit, Glaub- und Ehrlichkeit.

    KTG hat über 7 Jahre nicht nur an seiner sogenannten „Dissertation“ geschrieben, sondern über diesen langen Zeitraum kontinuierlich von Anderen abgeschrieben, getäuscht und betrogen. Dazu bedurfte es einer erstaunlichen, 7 Jahre währenden kriminellen Energie, doch dieser Betrüger leugnet weiter, vorsätzlich gehandelt zu haben. Medizinisch ließe sich dies wohl nur mit krankhaftem Realitätsverlust erklären. Viel wahrscheinlicher liegen die Ursachen aber ganz wo anders. Der vom Adel gehätschelt und getätschelte Minister ist nicht von dieser Welt der Otto-Normalverbraucher, fühlt sich als was Besseres, als berufener Messias, dem das ganze (Wahl)Volk zu Füssen liegt. „So einer wie ich, der lügt doch nicht, wie kann man mir Unfehlbaren so etwas überhaupt vorwerfen. Ich kann mich allenthalben doch mal eben 7 Jahre lang versehen haben. Wer sind denn die überhaupt, die mir so etwas vorwerfen? Ich bin doch der Karl-Theodor…..“

    Ich sage, so einen wie KTG „Goodhill“ braucht das Wahl- und Fußvolk nicht. So ein außerirdisch Abgehobener kann sich in die Lage seiner Wählerschaft sowieso nicht hineinversetzen. So einer, der ist sich seines Unrechtes gar nicht mehr bewusst, so einer kann und darf nicht Volksvertreter sein!

    Es dauert immer ein wenig länger, bis auch die CDU/CSU-Parteien nebst Wählerschaft den vorsätzlichen Betrug in seiner ganzen Dimension begreifen. Der Mann hat der gesamten deutschen Wissenschaft nachhaltig Schaden zugefügt und will mit seinem Teilgeständnis allen Ernstes noch Vorbild sein. Doch langsam bröckeln die Fronten, ich erinnere da mal an Uwe Barschel und sein Ehrenwort. Bis Ende der Woche, dann ist auch der Minister KTG Vergangenheit, weil Frau Merkel sich ihn nicht mehr leisten kann…..

    Däe Guttenbörg Karl Theodor,
    däe lög nich bloß biet Beten,
    doa böög sück jlatt dat Ofenrohr,
    so heff he de Lü´ bescheèten.

  7. Frank O. said

    ….und weg ist er.
    Nein, nicht nur der Dr. auch der Verteidigungsminister.
    Stell sich die Frage „Und nun?“.
    Rückt der Bundesguido auf?…kommt Scharping zurück?….oder zieht Angie die Kampfstiefel an und übernimmt einen Zweitjob um ihre Familie ernähren zu können?
    Fragen über Fragen…nix als Fragen…das nächste Wahldebakel steht vor der Tür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.