Glocken im Norden

8. Januar 2011

Mit der Programmaktion „Unsere Glocken im Norden“ hebt der Radiosender  NDR Kultur ab übermorgen -jeweils von Montag bis Freitag um 7.10 Uhr-  die Bedeutung der Glocken in ganz Norddeutschland hervor. Kirchenglocken geben die Zeit an, sind regionaler Klang und zeugen von Jahrhunderte altem Handwerk: z. B. die Schelfkirche Schwerin, die St. Petri Kirche Cuxhaven, St. Marien Hamburg-Bergedorf oder St. Servatius Selent.Vertreten ist die Lingener St. Bonifatiuskirche (Foto lks.) das größte und älteste katholische Kirchengebäude in Lingen (Ems). Neben den regelmäßig stattfindenden Gottesdiensten wird die Kirche vor allem für Orgelkonzerte an der überregional bekannten, heute drei-manualigen Orgel genutzt, die in den Ursprüngen vom Münsteraner Orgelbauer Friedrich Fleiter stammt und 1995 und 2005 durch die Orgelbauer Fischer+Krämer (Endingen) wesentlich erweitert wurde.Die Bonifatiuskirche wird seit 1717 als Gotteshaus genutzt. In den Jahren 1904–1906 wurde ein 64 m hoher, neuromanischer Turm vor den klassizistischen Fassadengiebel gesetzt. Nach der Fertigstellung des Turmes wurde ein Geläut aus fünf Glocken angeschafft, das am 29. Oktober 1906 zum ersten Mal erklang. Im Ersten Weltkrieg wurden die Glocken nicht eingeschmolzen, im Zweiten Weltkrieg jedoch wurden sie nicht noch einmal verschont. Aber  bereits im August 1948 konnten von der Firma Albert Junker aus Brilon fünf neue Glocken geliefert werden, nämlich

Name Gewicht Durchmesser Ton
Adolf Kolping 2212 kg 1,57 m C‘
Christus, König der Welt 1342 kg 1,32 m Es‘
Maria, Hilfe der Christen 903 kg 1,18 m F‘
Heiliger Joseph, Vater der Armen 622 kg 1,05 m G‘
Heiliger Bonifatius, Apostel Deutschlands 390 kg 0,88 m B‘

NDR-Hörer können ab Montag im Internet abstimmen, welcher Glockenklang ihnen am besten gefällt, welche Kirche ihnen am Herzen liegt und welche Glocken sie gerne im Radio hören möchten. Vier Wochen lang erklingt dann ab 17. Januar täglich montags bis freitags um 7.10 Uhr das Geläut der in der jeweiligen Vorwoche ausgewählten norddeutschen Kirchen im Programm von NDR Kultur. Dazu gibt es Interviews und Wissenswertes über „Unsere Glocken im Norden“.

Weitere Informationen unter ndr.de/ndrkultur und  die klingenden