Journalismus

2. Dezember 2010

Nein, ich will nicht schreiben, dass und wie unlängst Friedhelm Spiekermann zum Chef des Biener Schützenvereins und gestern Abend die nun offenbar vollends genesene Irene Vehring zur neuen Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Lingen gewählt wurde.
Ich finde die folgende Gegenüberstellung viel spannender als einen kleinen Beitrag hier im Blog über die Nicht-mal-eine-Woche-CDU-OB-Kandidatin. Denn eine Spalte zeigt die CDU-Pressemitteilung von gestern, die andere den offiziellen LT-Artikel vom selben Tag. Sie dürfen raten, was was ist. Aber ich frage nach der journalistischen Qualität der Zeitungsveröffentlichung und danach, weshalb ausgewachsene Journalisten eine parteiliche Presseerklärung so unkritisch übernehmen:

Lingen. Intensiv, offen und konstruktiv waren die Beratungen und Diskussionen, hatte die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Lingen auf ihrer alljährlichen Klausurtagung an der Aselager Mühle in Herzlake nach eigener Darstellung doch einige Dinge aufzuarbeiten: Die verlorene Oberbürgermeister-Wahl, die personelle Neuausrichtung der Fraktionsführung und der Umgang mit dem neuen parteilosen Oberbürgermeister Dieter Krone waren wichtige Themen. Lingen/Herzlake. Intensiv, offen und konstruktiv waren die Beratungen und Diskussionen, hatte die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Lingen (Ems) auf ihrer alljährlichen Klausurtagung an der Aselager Mühle in Herzlake doch einige Dinge aufzuarbeiten: Die verlorene Oberbürgermeister-Wahl, die personelle Neuausrichtung der Fraktionsführung und der Umgang mit dem neuen parteilosen Oberbürgermeister Dieter Krone waren da nur einige Themen des Wochenendes.
Nach den vergangenen ereignisreichen Wochen konnte der neue CDU-Fraktionsvorsitzende Uwe Hilling eine vollzählig erschienene CDU-Stadtratsfraktion zur Klausurtagung begrüßen. „Unsere Stärke ist unsere Geschlossenheit, und das muss auch so bleiben. Nach den zurückliegenden Diskussionen personeller Art wollen wir uns nun wieder ausschließlich um die Sachdiskussionen im Sinne unserer Stadt widmen“, schwor Hilling die versammelten christdemokratischen Ratsmitglieder ein. Es gebe in nächster Zeit viele wichtige, manchmal schwere Entscheidungen zu fällen, „wo wir als Mehrheitsfraktion gefragt sind“. Nach den vergangenen ereignisreichen Wochen konnte der neue CDU-Fraktionsvorsitzende Uwe Hilling eine vollzählig erschienene CDU-Stadtratsfraktion zur Klausurtagung begrüßen. „Unsere Stärke ist unsere Geschlossenheit, und das muss auch so bleiben. Nach den zurückliegenden Diskussionen personeller Art wollen wir uns nun wieder ausschließlich um die Sachdiskussionen im Sinne unserer Stadt widmen“, schwor Hilling die versammelten christdemokratischen Ratsmitglieder ein. Es gebe in nächster Zeit viele wichtige, manchmal schwere Entscheidungen zu fällen, „wo wir als Mehrheitsfraktion gefragt sind“.
Mit Blick auf die zukünftige Ausrichtung der CDU-Stadtpolitik kündigte Hilling an: „Wir haben das Votum der Wählerinnen und Wähler zur OB-Wahl verstanden und wollen Vertrauen zurückgewinnen.“ Mit Blick auf die zukünftige Ausrichtung der CDU-Stadtpolitik kündigte Hilling an: „Wir haben das Votum der Wählerinnen und Wähler zur OB-Wahl verstanden und wollen Vertrauen zurückgewinnen.“
Erfreut waren die Mandatsträger über die Anwesenheit des Lingener Verwaltungschefs auf ihrer Tagung. Dass Oberbürgermeister Krone zusammen mit der kompletten Verwaltungsspitze nach Herzlake gekommen war, ist für die CDU-Stadtratsfraktion ein gutes Zeichen. „Wir wissen diesen Vertrauensbeweis sehr wohl zu schätzen“, signalisierte Uwe Hilling Dialogbereitschaft zum neuen Oberbürgermeister. Mehrheitsfraktion und OB könnten nur zusammen zum Wohle der Stadt arbeiten. Hilling: „Uns ist es wichtig, möglichst viele wichtige Beschlüsse gemeinsam mit Dieter Krone zu fassen.“ Erfreut waren die Mandatsträger über die Anwesenheit des Lingener Verwaltungschefs auf ihrer Tagung. Dass Oberbürgermeister Krone zusammen mit der kompletten Verwaltungsspitze nach Herzlake gekommen war, ist für die CDU-Stadtratsfraktion ein gutes Zeichen. „Wir wissen diesen Vertrauensbeweis sehr wohl zu schätzen“, signalisiert Uwe Hilling Dialogbereitschaft zum neuen Oberbürgermeister. Mehrheitsfraktion und OB könnten nur zusammen zum Wohle der Stadt arbeiten. „Uns ist es wichtig, möglichst viele wichtige Beschlüsse gemeinsam mit Dieter Krone zu fassen“, unterstreicht der CDU-Fraktionschef.
Inhaltliche Diskussionen führten die Tagungsteilnehmer unter anderem zur Zukunft der Emslandhallen bzw. dem möglichen Bau einer Emslandarena. Eine abschließende Meinung konnten sich die CDU-Fraktionsmitglieder noch nicht bilden, will man doch erst die weiteren Beratungen in den städtischen Gremien abwarten. „Außerdem werden wir bei all unseren Meinungsbildungsprozessen noch stärker die Ansichten und Auffassungen der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigen“, ist nach Aussage des Fraktionsvorsitzenden Hilling der erklärte Wille der Fraktion nach einer CDU-Politik nah am Bürger zu verstehen. Inhaltliche Diskussionen führten die Tagungsteilnehmer unter anderem zur Zukunft der Emslandhallen bzw. dem möglichen Bau einer Emslandarena. Eine abschließende Meinung konnten sich die CDU-Fraktionsmitglieder noch nicht bilden, will man doch erst die weiteren Beratungen in den städtischen Gremien abwarten. „Außerdem werden wir bei all unseren Meinungsbildungsprozessen noch stärker die Ansichten und Auffassungen der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigen“, ist nach Aussage des Fraktionsvorsitzenden Hilling der erklärte Wille der Fraktion nach einer CDU-Politik nah am Bürger zu verstehen.

Dass in beiden Publikationen dasselbe CDU-Foto zu sehen ist, ist angesichts dieser Verlautbarungspresse fast schon eine zu vernachlässigende Petitesse.

Nun kann man sich vorstellen, wie bequem es für einen überlasteten Lokalredakteur ist, eine einigermaßen getextete Parteipressemitteilung kurzerhand 1:1 zu übernehmen. Allerdings berichtet der Verfasser der CDU-Mitteilung auch über die Lingener Verwaltungsspitze. An mehr als Verlautbarungstralala interessierte Journalisten hätten daher bei eben dieser Verwaltungsspitze z.B. bei OB Dieter Krone (parteilos) recherchiert, was es denn sonst noch aus dem 4-Sterne-Romantik-Hotel Aselager Mühle an Berichtenswertem gibt.

(Foto Aselager Windmühle : © Corradox, wikipedia CC)