Schmunzeln

4. November 2010

Während bei der Lingener CDU Heinz Rolfes, einer der größten CDU-internen Strippenzieher, so tut, als habe er reinweg nichts am Zustand der Lingener CDU  zu verantworten und scheinheilig „zur Geschlossenheit mahnt„, hat offenbar noch kein CDU-Grande so richtig Lust darauf, Lingener Kommunalpolitik zu machen. So reibe ich mir denn die Augen ob so viel Chaos. Dabei haben wir vom CDU-Durcheinander dank der weiterhin -sagen wir- zurückhaltend-solidarischen Lokalpresse nichts mitbekommen. Wie heftig muss es wirklich hergegangen sein bei den Freunden von Filz, Beziehungen  und Geschlossenheit?

Gestern habe ich mir zum wiederholten Mal die Frage gestellt, aus welchem Grund eigentlich der Erste Stadtrat Ralf Bühring drei Tage vor der OB-Stichwahl in diese CDU eingetreten ist. Bis heute rätsel ich ob einer schlüssigen Antwort, weil sowohl Ralf Büring als auch die CDU (schamvoll?) schweigen.

Dann  musste ich an Werner Schlarmann zurückdenken, der bis in den Sommer 2009 die jetzt taumelnde CDU-Ratsvertreter führte, und ich fragte mich, wie er dieses hühnerhaufenähnliche Durcheinander in seiner Partei verhindert hätte. Keine Leute, keine Inhalte, kein nix.
Heute Morgen fiel mir dann  wie eine Antwort von ganz weit her die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ in die Hände und die Schlagzeile auf Seite 1  ließ mich schmunzeln.

Eine Antwort to “Schmunzeln”

  1. lingentheo said

    Keine Leute, keine Inhalte, kein nix…

    Ohne die sogenannten, kraft Gesetzes kooptierten Mitglieder (Kues, Rolfes, Bröring) fristet die Lingener CDU ein führungs- und kopfloses Dasein.
    Von Einheit und Geschlossenheit des im Zuge der bitteren OB-Wahlniederlage zerstrittenen Haufens weit und breit keine Spur.

    Da hilft auch kein Appell von H. Rolfes, genauso wenig wie der letzte Aufruf vor der Stichwahl des OB Krone, Kante zu zeigen. Vielmehr dient dieses Geplänkel ohnehin nur dem Selbstzweck und Werben in eigener Sache. Konkrete politische Inhalte vermittelt die CDU schon lange nicht mehr.

    Die CDU Lingen wird sich auch künftig über lange Zeit nur mit sich selbst und ihrer personellen Neuorientierung beschäftigen. Hierbei wird wahrscheinlich Dr. Büring als neues CDU-Mitglied eine zentrale Rolle spielen. Mal abwarten, was der CDU-Parteitag am 01.12.10 so alles ans Tageslicht befördert.

    Angesichts der CDU-Selbstfindung steht zu befürchten, dass Heulen und Zähneknirschen die CDU im Jahre 2011 überziehen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.