Juwel

14. Oktober 2010

Der künftige BP-Chef Robert Dudley will an den 2.500 Aral-Tankstellen und -was in Lingen von größtem Interesse ist-  den BP-Raffinerien in Lingen („ERE“, Foto re. ) und Gelsenkirchen laut einem Pressebericht festhalten. Auch die Ölmarke Castrol wolle der Amerikaner, der am 1. Oktober die Führung des angeschlagenen britischen Mineralölmultis übernommen hat, nicht veräußern, berichtete bereits vor einigen Tagen die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf Unternehmenskreise in London. All diese Geschäftsbereiche gehörten zu den „Juwelen im Konzern“ und stünden daher nicht zum Verkauf, sagte ein Insider der Zeitschrift.
Im Sommer hatte die „Wirtschaftswoche“ über Gerüchte berichtet, BP wolle seine deutschen Geschäftsbereiche an den russischen Staatskonzern Rosneft veräußern, um die Kosten der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko nach dem Untergang der Förderplattform „Deepwater Horizon“ zu finanzieren.

(Foto: Erdölraffinerie Emsland, © dendroaspis2008, CC flickr)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.